AMD hofft auf "Sabine" - 2011 erscheinen die ersten APUs

Die Bezeichnung Sabine hat AMD für eine neue Notebook-Plattform gewählt, die erstmals eine Kombination aus CPU und GPU einsetzen soll.

von Georg Wieselsberger,
10.04.2009 11:54 Uhr

Expreview hat zwei vertrauliche und topaktuelle Folien von AMD in die Hände bekommen und online gestellt. Darauf sind die Planungen von AMD für Mainstream-Notebooks von 2009 bis 2011 zu sehen. Wirklich Entscheidendes ist dort für dieses und nächstes Jahr nicht zu erwarten: die Entwicklung geht auch bei AMD hin zu mobilen Quadcores, während sich die Grafikfähigkeiten stetig verbessern. 2011 hingegen wird mit der Notebook-Plattform "Sabine" eine neue Technologie bei AMD Einzug halten.

Erstmals soll eine Accelerated Processing Unit (APU) namens "Llano" eingesetzt werden, ein Prozessor mit bis zu vier CPU-Kernen und einem integrierten Grafikkern. Dieser soll DDR3 mit 1.600 MHz, DirectX 11 und den Universal Video Decoder der dritten Generation unterstützen. Die Herstellung soll in 32nm stattfinden. Der Notebook-Markt gehört zu den Bereichen, in denen AMD trotz aller Bemühungen bisher nur sehr geringe Erfolge gegen Intel verzeichnen kann.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen