Muss Nvidia sich warm anziehen? AMD kündigt große Neuerung an, will unsere Art zu spielen ändern

"Ändere deine Art zu spielen" - AMD zeigt sich sehr selbstbewusst und kündigt eine große Neuerung für den kommenden Radeon-Treiber an, der Druck auf Nvidia machen könnte.

von Kay Nordenbrock,
16.03.2022 12:23 Uhr

Mit FSR 2.0 will AMD seine Upscale-Technologie auf ein neues Level bringen. Quelle: AMD Mit FSR 2.0 will AMD seine Upscale-Technologie auf ein neues Level bringen. Quelle: AMD

Mehr Bilder pro Sekunde bei gleicher Auflösung und Hardware mit ähnlicher Bildqualität klingt fast schon zu gut, um wahr zu sein. Mit DLSS 2.0 hat Nvidia aber schon gezeigt, dass das möglich ist, wie auch unser Test dazu zeigt. Ihr braucht also nicht immer neue Hardware für den nächsten Performance-Schub. 

Die Konkurrenz von AMD möchte nun mit einer ähnlichen Technologie in neuer Version zu Nvidia aufschließen. Dabei wird das Bild nativ in einer niedrigeren Auflösung von der Grafikkarte berechnet und anschließend hochskaliert. Das kostet weniger Rechenpower, bringt aber ähnlich gute und teils sogar bessere Ergebnisse.

Wie AMDs Upscaling-Technik in ihrer aktuellen Version im Vergleich mit DLSS am Beispiel von Cyberpunk 2077 abschneidet, könnt ihr hier nachlesen:

Welcher FPS-Boost ist besser, AMDs oder Nvidias?   49     11

Cyberpunk 2077:

Welcher FPS-Boost ist besser, AMDs oder Nvidias?

AMDs Upscaling wird besser

Die Technik zur Hochskalierung von AMD nennt sich Fidelity FX Super Resolution beziehungsweise FSR. Die kommende Version 2.0 soll wohl schon morgen vorgestellt werden. Das geht zumindest aus Präsentationsfolien hervor, die die Webseite Videocardz von einem Insider bekommen haben will.

Dazu passt auch ein sehr selbstbewusster Tweet von AMD, der für morgen einen Treiber ankündigt, der nicht weniger als unsere Art zu spielen ändern soll:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Demnach könnte die Technologie also am 17. März vorgestellt werden und eine ausführliche Präsentation plus Demonstration auf der Game Developers Conference 2022 am 23. März folgen.  Die Folie beschreibt die Technologie von AMD stichpunktartig wie folgt: 

  • Liefert ähnliche oder bessere Bildqualität durch die Nutzung von temporalen Daten und beinhaltet Anti-Aliasing
  • Höhere Bildqualität als FSR 1.0 bei allen Qualitätseinstellungen/Auflösungen
  • Benötigt keine dedizierte Machine Learning (ML) Hardware

Der letzte Punkt unterscheidet FSR von Nvidias DLSS. Die zusätzliche KI-Komponenten kann beim Endergebnis zwar für Vorteile für DLSS sorgen, dadurch sind aber auch zwingend Geforce-Grafikkarten ab der RTX-2000-Reihe nötig. FSR funktioniert dagegen mit jeder Hardware, sofern es vom passenden Spiel unterstützt wird. Auch DLSS setzt eine Unterstützung im jeweiligen Spiel voraus.

FSR 2.0 wurde schon live gesehen

Der Twitter-Account der Capture-Software CapFrameX berichtet schon vor einigen Tagen, dass man die Technik bereits in Aktion gesehen habe. Der Tweet bestätigt einige Punkte aus der geleakten Folie: 

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Die Performance und Grafikqualität beschreibt der Twitter-Nutzer als “beeindruckend”. Was genau das heißt, wird sich aber erst am Beispiel passender Spiele zeigen müssen.

Klar hingegen ist, dass AMD der Konkurrenz von Nvidia auch softwareseitig die Stirn bieten will. Was genau dabei herauskommt, erfahren wir eventuell morgen, wahrscheinlich aber spätestens am 23. März. Bis dahin könnt ihr euch schon mal mit weiteren Fachbegriffen der Grafikkarten-Welt vertraut machen: 

Konntet ihr schon Nvidias DLSS 2.0 oder AMDs FSR 1.0 ausprobieren? Wie waren eure Erfahrungen damit? Lasst es uns gerne wissen!

zu den Kommentaren (17)

Kommentare(17)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.