Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Mehr fps und bessere Grafik - Ist Nvidia DLSS 2.0 wirklich ein Game-Changer?

Nvidias KI-Upscaler DLSS 2.0 verheißt höhere Bildraten und soll dabei die Bildqualität mindestens erhalten - Schlangenöl oder echter Game-Changer?

von Alexander Köpf,
26.08.2020 16:05 Uhr

Wir haben DLSS 2.0 in vier von aktuell sechs Titeln mit entsprechender Unterstützung getestet - und sind begeistert. Wir haben DLSS 2.0 in vier von aktuell sechs Titeln mit entsprechender Unterstützung getestet - und sind begeistert.

Als Nvidia 2018 die Geforce RTX 2000-Reihe vorstellte, stachen zwei für Spieler-Grafikkarten völlig neue Features hervor: Hardware-gestütztes Echtzeit-Raytracing und Tensorkern-basiertes Deep Learning Super Sampling, kurz DLSS.

Letzteres versprach gegenüber der originalen Auflösung mehr Bilder pro Sekunde (fps) bei gleichbleibender Bildqualität. Wir analysieren, ob Nvidia mit der aktuellen DLSS-Version 2.0 endlich an diesem Punkt angekommen ist. Vorher werfen wir aber noch noch einen kurzen Blick zurück.

Schnell-Navigation:

» Erste DLSS-Schritte enttäuschen
» Testbedingungen von DLSS 2.0

DLSS-Performance und Bildqualität in Spielen:

» Death Stranding
» Control
» Wolfenstein: Youngblood
» Deliver Us The Moon

Dieser Artikel wird fortlaufend aktualisiert, wenn es neue Spiele mit entsprechendem Support gibt.

Erste DLSS-Schritte enttäuschen

Die erste DLSS-Implementierung in EAs Weltkriegs-Shooter Battlefield 5 blieb klar hinter den Erwartungen zurück - zwar stiegen die fps, die Grafik sah aber matschig aus. Durch Updates konnte vieles verbessert werden, dennoch reichte die Bildqualität nicht an das native Rendering heran.

2019 konnte DLSS einen größeren Sprung hinlegen. Wir haben es seinerzeit in Monster Hunter World getestet und stellten fest, dass die Bildqualität schon deutlich weniger darunter litt als noch ein halbes Jahr zuvor in Battlefield 5 - insgesamt waren wir mit den Ergebnissen zufrieden:

Was bringt DLSS in Monster Hunter World?   56     2

Mehr zum Thema

Was bringt DLSS in Monster Hunter World?

Einen ersten Meilenstein konnte Nvidia dann mit der Implementierung von DLSS 1.9 in den abgedrehten 3rd-Person-Shooter Control von Entwickler Remedy Entertainment setzen. Im März dieses Jahres legte Nvidia dann mit DLSS 2.0 nach. Zuletzt erhielt F1 2020 per Patch Unterstützung für DLSS 2.0.

Testbedingungen von DLSS 2.0

Vorab einige Worte zum Testsystem beziehungsweise der Testmethodik. Wir haben alle Spiele ausschließlich in 4K-/UHD-Auflösung (3.840 x 2.160 Pixel) auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und bei höchstmöglichen vordefinierten Qualitätseinstellung getestet.

Unser Fokus liegt dabei auf den relativen Performance-Unterschieden zwischen nativem Rendering und DLSS 2.0 in den verschiedenen Modi (Qualität, Ausgewogen, Leistung) - und vor allem auf der Bildqualität.

Das Testsystem:

Was DLSS überhaupt ist und wie es funktioniert, könnt ihr euch im folgenden Video ansehen:

Was ist DLSS? - Nvidias neue Kantenglättung im Detail erklärt 9:05 Was ist DLSS? - Nvidias neue Kantenglättung im Detail erklärt

1 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (109)

Kommentare(109)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.