AMD Radeon RX 560D - Umbenannte RX 460 für China

Bei AMD scheinen sich Restbestände der Radeon RX 460 zu sammeln - kurz entschlossen gibt es diese Karten jetzt mit neuem BIOS und Namen als RX 560D, vorerst aber nur für den chinesischen Markt.

von Dennis Ziesecke,
10.07.2017 10:41 Uhr

Grafikkarten wie die Gigabyte Windforce RX 460 können mit neuem BIOS als RX 560D in China neu veröffentlicht werden.Grafikkarten wie die Gigabyte Windforce RX 460 können mit neuem BIOS als RX 560D in China neu veröffentlicht werden.

Der Mining-Boom hat zwar den Kauf schnellerer Mittelklasse-Grafikkarten ab dem Leistungsniveau der RX 470 stark verteuert, kleinere (und deutlich schnellere) Karten sind davon jedoch nicht betroffen. Während AMD also bei der Produktion schnellerer Polaris-GPUs kaum nachkommt, stapeln sich Modelle mit dem langsameren RX 460 offenbar in den Lagern.

So ist mit der RX 560 bereits ein schnellerer und für einen Neukauf sinnvollerer Nachfolger erschienen, der auf 1.024 Shadereinheiten anstelle von nur 896 Shadern setzt. Unter der Bezeichnung Radeon RX 560D plant AMD nun diese Restbestände primär auf dem asiatischen Markt günstig anzubieten.

Es ist aber nicht auszuschließen, dass vereinzelte Modelle der RX 560D auch in Deutschland angeboten werden. Wer mit dem Kauf trotz der eher eingeschränkten Leistung liebäugelt, sollte sich aber bewusst sein, dass es hier nur alten Wein mit neuem BIOS gibt anstelle einer aktuellen und schnellen (vollwertigen) RX 560.

Quelle: MyDrivers


Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen