RX 6600 XT: Vielversprechende Spieler-Grafikkarte mit großem „Aber“

Es gibt neue Gerüchte zu AMDs kommender Radeon RX 6600 XT. Es dürfte sich demnach um eine sehr flotte und effiziente Grafikkarte handeln, aber nicht ohne Haken.

von Nils Raettig,
13.05.2021 13:55 Uhr

Der aktuelle Chip-Mangel macht das Erscheinen neuer Grafikkarten für viele Spieler deutlich weniger spannend, mit der RX 6600 (XT) wirft aber dennoch ein durchaus interessantes Modell seinen Schatten in Form von Gerüchten voraus.

Das gleiche Probleme wie alle Grafikkarten: Völlig unstrittig ist allerdings, dass auch die vermutete RX 6600 XT zum Release kaum verfügbar und meist nur stark überteuert zu haben sein wird. Mehr zu den Hintergründen erfahrt ihr im folgenden Artikel.

Warum Hardware noch sehr lange sehr teuer bleiben wird   259     22

Mehr zum Thema

Warum Hardware noch sehr lange sehr teuer bleiben wird

Wccftech rechnet für die RX 6600 XT mit einer durchaus realistischen UVP von 299 US-Dollar. Damit wäre die Karte in einem ähnlichen Bereich wie Nvidias Geforce RTX 3060 mit einer UVP von 329 US-Dollar beziehungsweise Euro.

Tatsächlich verkauft wird die RTX 3060 aber ab etwa 850 bis 900 Euro, also für deutlich mehr als das Doppelte. Gleiches ist für die RX 6600 XT zu erwarten.

Radeon RX 6600 XT: Technische Eckdaten

Werfen wir dennoch einen kurzen Blick auf die durchaus vielversprechenden technischen Eckdaten der RX 6600 XT laut der aktuellen Gerüchte:

RX 6600 XT*

Kerne: 2.048

Boost-Takt: 2.684 MHz

Speicher: 8,0 GByte GDDR6

RX 6700 XT

Kerne: 2.560

Boost-Takt: 2.581 MHz

Speicher: 12,0 GByte GDDR6

RX 6800 XT

Kerne: 4.608

Boost-Takt: 2.250 MHz

Speicher: 16,0 GByte GDDR6

*unbestätigte Gerüchte

Darunter soll sich die RX 6600 ohne »XT«-Zusatz mit weniger 256 weniger Kernen bei gleicher Speichermenge und vermutlich ähnlicher Taktrate einordnen.

Wie schnell wird die RX 6600 XT?

Die Spieleleistung dürfte auch dank der hohen Taktrate auf einem etwas besseren Niveau als im Falle der RX 5700 XT (und damit auch der RTX 3060) liegen, gleiches gilt für die Energieeffizienz. Damit würde sich die RX 6600 XT gut für das Spielen in WQHD und sehr gut für das Spielen in Full HD eignen.

Bedenkt man allerdings, dass man eine nicht viel geringere Leistung mit der RX 5700 XT lange Zeit für Kosten im Bereich von 350 Euro bis 400 erhalten hat, wirkt der vermutlich mehr als doppelt so hohe Preis für die RX 6600 XT mehr als abschreckend.

Wie steht ihr zu den Gerüchten? Aufgrund der aktuellen Lage absolut uninteressant oder durchaus einen Blick wert? Schreibt es gerne in die Kommentare!

zu den Kommentaren (42)

Kommentare(42)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.