AMD Ryzen - Mainboardhersteller sehr optimistisch

AMD bereitet den Start der neuen Ryzen-Prozessoren vor. Mainboardhersteller haben bereits passende Chipsätze erhalten - die Bestellungen weisen auf ein großes Interesse hin.

von Dennis Ziesecke,
28.12.2016 11:51 Uhr

AMD Ryzen und die dazugehörige AM4-Plattform nähern sich der Fertigstellung.AMD Ryzen und die dazugehörige AM4-Plattform nähern sich der Fertigstellung.

In Kürze wird AMD auf der CES 2017 die Ryzen-Prozessoren präsentieren, noch im ersten Quartal des Jahres sollen die CPUs dann auch im Handel erhältlich sein. Dieser Planung scheint wenig im Wege zu stehen: Wie Digitimes berichtet, haben Mainboardhersteller von AMD bereits alle nötigen Chipsätze erhalten und befinden sich in der finalen Entwicklungsphase ihrer Boards. Erste AM4-Mainboards sind sogar bereits auf dem Markt, schließlich verkauft AMD auch Bulldozer-basierte APUs für AM4.

Mainboard-Hersteller gehen laut Digitimes davon aus, dass AMD nicht nur in Bezug auf Leistung zu Intel aufholt sondern das vor allem die Desktop-Ryzen ein sehr gutes Preis-Leistung-Verhältnis aufweisen werden. Große Mainboard-Hersteller hätten entsprechend viele Chipsätze erworben - ein gutes Zeichen, arbeiten doch auch Mainboard-Hersteller mit der Absicht bestellte Ware auch verkaufen zu können.

Der Einstiegsbereich wird von AMD mit dem A320-Chipsatz bedient, für die Mittelklasse ist der B350-Chip vorgesehen. Gamer dürften sich am X370-Chipsatz orientieren, dieser verspricht die meisten Features und die höchste Leistung. Passend zur Auslieferung der Ryzen-CPUs im Frühjahr 2017 sollen auch ausreichend Mainboards vorhanden sein.

Quelle: Digitimes


Kommentare(33)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen