AMD Yukon nicht nur in Notebooks - Keine Einschränkungen

Die von AMD ursprünglich für günstige und ultraflache Notebooks vorgestellte Yukon-Plattform soll nun auch bei preiswerten All-in-One-PCs zum Einsatz kommen.

von Georg Wieselsberger,
22.02.2009 13:58 Uhr

Die von AMD ursprünglich für günstige und ultraflache Notebooks vorgestellte Yukon-Plattform soll nun auch bei preiswerten All-in-One-PCs zum Einsatz kommen. Wie DigiTimes meldet, unterstützt AMD Hersteller dabei, derartige Geräte auf den Markt zu bringen, die im Vergleich zu den bisherigen Intel Atom-Geräten (Nettops) bessere Multimedia-Fähigkeiten besitzen sollen. Dabei gibt es von AMD keinerlei Einschränkungen hinsichtlich der technischen Spezifikationen wie Größe des Arbeitsspeichers, Bildschirmgröße oder Erweiterbarkeit.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen