Kein Monitor ist größer und verrückter: Der Ultra unter den Ultrawide-Monitoren ist gerade 1000€ günstiger!

Der Samsung Odyssey Neo G9 ist der vermutlich krasseste Ultrawide-Gaming-Monitor auf dem Markt. Aber ist er auch der Beste? Mit 57 Zoll, Dual-4K-Auflösung, 240Hz und High-End-HDR-Panel ist er beeindruckend - und gerade 1000€ reduziert.

Ultrawide, ultragroß, ultrascharf: Der Samsung Odyssey Neo G9 hat ein Datenblatt, das alle anderen Ultrawide-Monitore in die Tasche steckt. Ultrawide, ultragroß, ultrascharf: Der Samsung Odyssey Neo G9 hat ein Datenblatt, das alle anderen Ultrawide-Monitore in die Tasche steckt.

Wenn man sich das Datenblatt durchliest, dann steckt der Samsung Odsyssey Neo G9 von 2023 eigentlich jeden anderen Monitor in die Tasche. Gut, er ist kein OLED, aber auch die sind ja bekanntlich noch nicht perfekt und gefeit vor Kinderkrankheiten.

Der Neo G9 ist dennoch schlicht außergewöhnlich. Ich habe den Vorgänger, der vergleichsweise noch "zahm" ist. Das neue Modell gibt's bei Amazon gerade mit 1000€ Rabatt - und ich erkläre euch hier, ob sich das lohnt.

Hier geht's zum ultimativen Gaming-Monitor bei Amazon

Gegen diesen Monitor sehen LG, ASUS & Co. alt aus: 57 Zoll Dual 4K!

Bereits mit dem vorherigen Modell, dem Samsung Odyssey Neo G9, setzte Samsung neue Maßstäbe im Bereich Ultrawide-Monitore. Der hatte mit 49 Zoll, 240Hz, 1000R-Kurve und HDR2000 ein Display, das nicht nur gigantisch, sondern auch unfassbar hell war. Persönlich bin ich ein großer Fan des Vorgängers, trotz einiger Nicklichkeiten, aber dazu könnt ihr in meinem Test mehr lesen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube-Inhalt

Der neue Samsung Odyssey Neo G9 ist schier größenwahnsinnig!

Samsung musste natürlich den Vorgänger mit dem Nachfolger übertreffen. Also vergrößerte man das Display nochmal um 12 Zoll auf irre 57 Zoll - fast 1,5 Meter. Zum Vergleich: Meine Frau ist nur etwa vier Zentimeter größer als diese Bildschirmdiagonale.

Zusätzlich schraube man die Auflösung hoch - aus DQHD (5120x1440 Pixeln) wurden Dual-4K. Also 7680x2160 Pixel. Das sind insgesamt über 16,5 Millionen Bildpunkte!

Hier zur Übersicht mal alle Specs:

  • Bildschirmgröße und Auflösung: 57" Dual UHD (DUHD) mit einer Auflösung von 7.680 x 2.160 Pixeln
  • Bildwiederholfrequenz und Reaktionszeit: 240 Hz Bildwiederholrate, 1 ms Reaktionszeit
  • Panel-Typ und Beleuchtung: VA-Panel mit Quantum Mini LED-Technologie, 2.392 lokale Dimmzonen
  • Helligkeit und Kontrast: Helligkeit von 420 cd/m², Kontrastverhältnis von 2.500:1
  • Curved Design: 1000R Krümmung für ein immersives Seherlebnis
  • Adaptive Synchronisation: Unterstützung für FreeSync Premium Pro und G-Sync Kompatibilität
  • Anschlüsse: 3x HDMI, 1x Display Port, 2x USB 3.0, 1x Kopfhöreranschluss
Hier geht's zum Neo G9 mit 1000€ Rabatt bei Amazon

Der beste Ultrawide-Monitor? 240Hz, 57 Zoll, 4K mal 2 und grandioses HDR!

Was der Neo G9 auf jeden Fall kann, ist zu beeindrucken. Egal, was ihr darauf macht, ob ihr nun Battlefield oder Tetris zockt: Der Monitor umarmt euch förmlich wie eine Kommandozentrale. Die 1000R-Krümmung habe ich beim Neo G9 aus 2021 lieben gelernt - und seither bin ich absoluter Fan von ihr.

Bei großen Ultrawide-Monitoren sind die äußeren Ecken sonst immer arg weit weg - für mich ein echter Immersions-Killer. Der Neo G9 liefert genau das. Man ist mittendrin, statt nur dabei. Und bei so einem Giga-Bildschirm ist das schon fünfmal wichtig.

Ein Monitor wie der Samsung Odyssey Neo G9 ist nicht nur beim Gaming eine gute Wahl - ich schätze meinen Neo G9 (2021er Modell) auch für die Arbeit. Ein Monitor wie der Samsung Odyssey Neo G9 ist nicht nur beim Gaming eine gute Wahl - ich schätze meinen Neo G9 (2021er Modell) auch für die Arbeit.

Das Seitenverhältnis von 32:9 mag ich persönlich sehr gerne, weil ich einfach lieber in die Breite arbeite und meine Fenster parallel offen habe, als in die Höhe. Selbiges gilt beim Gaming: Das periphere Sehen ist auf die Horizontale viel stärker ausgeprägt.

Dennoch wirkt der 49 Zoll Neo G9 von 2021 manchmal fast schon "schmal". Auf Reddit berichten viele Besitzer des 57-Zoll-Modells von 2023, dass genau das nicht mehr der Fall sei.

Der neue Neo G9 ist wirklich der ultimative Monitor - aber ihr braucht auch die dementsprechende Grafikkarte, aka RTX 4090. Alles drunter leidet bei der gigantischen Auflösung nur - und ihr bekommt nicht die FPS, die der Monitor verdient.

Bei Amazon kostet er jetzt 1839€ im Angebot - anstatt 2889€ UVP.

Hier geht's zum Ultra unter den Ultrawide-Monitoren

Einige auf dieser Seite eingebaute Links sind Affiliate-Links. Beim Kauf über diese Links erhält GameStar je nach Anbieter eine kleine Provision ohne Auswirkung auf den Preis. Mehr Infos.