Das Ende der Cebit - Hannover Messe übernimmt, vielleicht Einzelmessen

Nach vielen Medienberichten ist es nun offiziell: die deutsche Computermesse Cebit in Hannover wird nicht mehr stattfinden.

von Georg Wieselsberger,
30.11.2018 06:53 Uhr

Die Cebit ist offiziell eingestellt worden.Die Cebit ist offiziell eingestellt worden.

Update: Das Ende der Cebit liegt laut einer Mitteilung der Deutschen Messe AG auch dran, dass es eine thematische Überschneidung mit der Hannover Messe gab und in der deutschen Wirtschaft seit Jahren über dieses Thema diskutiert worden sei.

Die industrienahen Themen, die tatsächlich zur Hannover Messe passen, sollen von dieser übernommen werden. Bei den anderen Themen der Cebit soll geprüft werden, ob es Potential für fokussierte Fachmessen gibt. Die Cebit ist also tot – doch Teile der Messe werden an anderer Stelle weitergeführt. Die Hannover Messe findet Anfang April 2019 statt.

Hall of Fame: Commodore Amiga 500 - Das farbenfrohe 16-Bit-Zeitalter beginnt

Originalmeldung: Wie alt die Messe Cebit war, wird schon aus der Bezeichnung klar, die zunächst für »Centrum der Büro- und Informationstechnik« und später für »Centrum für Büroautomation, Informationstechnologie und Telekommunikation« stand. Entsprechend war die Messe, die 1986 erstmals stattfand, auch gestaltet.

Damals spielten Messebesuche auch für die Anbahnung von wichtigen Geschäften für Unternehmen eine große Rolle, während sich die Privatbesucher staunend durch die zu vollen Hallen bewegten, Plastiktüten mit allerlei Marketingmaterial und Kugelschreibern in den Händen. Viele interessante Produkte gab es zu sehen, darunter die ersten Tintenstrahler, seltsam flache Bildschirme mit LCD-Technik, Transputer oder nach den ersten Vorführungen überhitzende 48-Nadel-Drucker.

Im Laufe der Jahre wurde die Messe zunächst immer größer, um dann schnell an Bedeutung zu verlieren. Die Maßnahme, die Messe für private Besucher quasi uninteressant zu machen, sorgte auch nicht für mehr Erfolg bei den Unternehmen, die sich auf viele weitere, neue Messen weltweit verteilten. Zuletzt wirkte die Cebit wie ein Dinosaurier, der auf den Einschlag des erlösenden Asteroiden wartet, doch dann hatten die Betreiber 2017 die Idee, die Messe komplett umzukrempeln, ihre Event- und Festival-Charakter zu geben und wieder für private Besucher interessanter zu machen.

Die an sich gute Idee konnte aber die sinkenden Besucherzahlen oder die vermieteten Standflächen nicht verbessern und die Konkurrenz durch andere Messen wie die E3 und die Gamescom war im privaten Sektor ohnehin zu stark. Unternehmen schließen ihre Verträge im 21. Jahrhundert auch kaum noch auf großen Messen ab. Nun hat die Messe AG die Reißleine gezogen, denn eine Cebit 2019 hätte nur noch Verluste eingefahren, die das Unternehmen selbst gefährdet hätte. Die Cebit in Hannover ist tot - doch immerhin soll die Marke anscheinend im Ausland noch verwendet werden.

Wasser in Spielen - 3D-Grafik im Wandel der Zeit 7:56 Wasser in Spielen - 3D-Grafik im Wandel der Zeit


Kommentare(87)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen