Das Ende von DirectX 12 - 2017 wurden nur fünf AAA-Spiele veröffentlicht

Es gibt Hinweise darauf, dass DirectX 12 Spiele-Entwickler nicht wirklich interessiert, denn es gibt so gut wie keine Unterstützung.

von Georg Wieselsberger,
11.12.2017 10:32 Uhr

DirectX 12 scheint viele Spiele-Entwickler nicht zu interessieren.DirectX 12 scheint viele Spiele-Entwickler nicht zu interessieren.

Laut der letzten Hardware-Umfrage von Steam besitzt DirectX 12 inzwischen eine recht gute Nutzerbasis. Bei allen Spiele-PCs, die mindestens DirectX 10 unterstützen, hat die Kombination von DirectX-12-Grafikkarte und Windows 10 einen Anteil von 59,81 Prozent.

Weitere 32,65 Prozent bieten eine DirectX-12-Grafikkarte und eine ältere Windows-Version und könnten so zumindest die freie Alternative Vulkan verwenden. Doch wie DSOGaming in einem Artikel anmerkt, sieht es so aus, als würden weder DirectX 12 noch Vulkan die Spiele-Entwickler sonderlich interessieren.

Nur fünf DirextX-12-Titel in 2017

Im gesamten Jahr 2017 wurden nur fünf AAA-Titel für DirectX 12 und nur eines für Vulkan veröffentlicht. Forza Motorsport 7, Star Wars: Battlefront 2, Sniper Elite 4, Halo Wars 2, Total War: Warhammer 2 und mit Vulkan Wolfenstein 2: The New Colossus.

Ein Zeichen, dass sich die Spiele-Studios noch immer in einer Übergangsphase befinden, ist das allerdings nicht. Schon 2016 wurden nämlich gleich 11 DirectX-12-Spiele der AAA-Kategorie und zwei Vulkan-Titel veröffentlicht. Damit hat sich die Unterstützung der beiden modernen Grafikschnittstellen 2017 also nicht verbessert, sondern ganz im Gegenteil halbiert.

Kaum Vorteile für die Entwickler

Dazu kommt noch, dass DirectX 12 bei den veröffentlichten Titeln nicht unbedingt bedeutet, dass die Leistung bei gleicher Hardware besser ist - eigentlich eines der Versprechen der neuen Schnittstelle. Die aktuellen Titel Total War: Warhammer 2 oder Star Wars: Battlefront 2 laufen unter DirectX 11 sogar besser.

Selbst reine DirectX-12-Titel wie Halo Wars 2 und Forza Motorsport nutzen aktuelle Multikern-Prozessoren nicht wirklich aus. Viele Entwickler halten den Aufwand für zu groß und die Vorteile für zu gering. DSOGaming kommt daher zu dem Schluss, dass es für DirectX 12 gar nicht gut aussieht und aus der »nächsten großen« Grafikschnittstelle vielleicht der nächste große Fehlschlag werden könnte.

Halo Wars 2 - Gameplay-Szenen aus dem DLC »Operation Spearbreaker« 0:48 Halo Wars 2 - Gameplay-Szenen aus dem DLC »Operation Spearbreaker«


Kommentare(141)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen