Der neue Steam Chat - Valve testet Beta-Version, Angriff auf Discord

Valve hat überraschend eine neue Beta-Version der Steam-Software veröffentlicht, die eine stark überarbeitete Version des Chat-Systems enthält.

von Georg Wieselsberger,
13.06.2018 07:02 Uhr

Der neue Steam Chat ist auch über das Web erreichbar. (Bildquelle: Valve) Der neue Steam Chat ist auch über das Web erreichbar. (Bildquelle: Valve)

Die neue Beta-Version der Steam-Software wurde an mehreren Stellen optisch etwas angepasst, doch die mit Abstand größten Veränderungen hat Valve am integrierten Chat-System vorgenommen.

So gibt es beispielsweise nun über der Freundesliste ein Tab für Favoriten, an dem Nutzer ihre wichtigsten Freunde und Gruppenchats anpinnen und so einfacher finden können. Angezeigte Kontakte können nach Spiel oder Gruppe sortiert werden, sodass einfacher sichtbar ist, wer gerade mit wem spielt.

Security-Tipps für Spieler - Accounts und System schützen

Mehr Möglichkeiten für Entwickler

Spiele-Entwickler können den Chat auch nutzen, um anzuzeigen, was Gamer gerade spielen, ob sie für Matchmaking zur Verfügung stehen oder wo in einem Spiel sie sich gerade aufhalten. Die Spieler können im Chat Bilder, Videos, Tweets, Audio und andere Medien teilen und auch Links für Handelsangebote verschicken.

Valve unterstützt mit dem neuen Chat außerdem dauerhaft angelegte Gruppen und Kanäle. Einladungen können einfach per Link verschickt werden. Der Chat ist zudem nicht nur über den Client, sondern auch über das Web und einen Browser erreichbar.

Der Aufstieg von Valve - Teil 1: Mit der Brechstange

Mehr Sicherheit vor Angriffen

Der Voice-Chat verwendet das qualitativ hochwertige Opus-Format und die dazugehörigen Audiodaten sind verschlüsselt und laufen über die Steam-Server und nicht direkt zu anderen Spielern. Laut Valve dient das dazu, die IP-Adresse geheim zu halten und damit nicht nur den Aufenthaltsort zu verbergen, sondern auch Angriffe über das Netz zu verhindern. Im Hintergrund verwendet Valve laut eigener Aussage ein neues, auf dem Standard WebRTC basierendes System.

Der neue Steam-Chat erinnert deutlich an Discord, das von vielen Spielern genutzt wird, weil es einfach zu verwenden ist. Gamer, die den neuen Chat von Steam ausprobieren wollen, können ihren Steam-Client in den Einstellungen auf die Beta-Version umstellen oder einfach über die Steam-Chat-Page an der Beta teilnehmen.

Windows 10 Spielmodus ausprobiert - Mehr fps auf Knopfdruck? 0 Windows 10 Spielmodus ausprobiert - Mehr fps auf Knopfdruck?

zu den Kommentaren (71)

Kommentare(71)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.