Dota-2-KI - Video zu Gameplay und Lernprozessen von Open AI

Die Forscher hinter dem KI-Projekt Open AI haben KI-Bots entwickelt, denen es gelungen ist, das beste Prozent der Amateur-Spieler in Dota 2 in 5vs5-Matches zu schlagen. Ein Spiel gegen die weltbesten Dota-2-Spieler soll noch in diesem Jahr folgen.

von Sara Petzold,
11.07.2018 10:33 Uhr

Update, 11.07.2018: Die Entwickler von Open AI haben mittlerweile ein interessantes Video veröffentlicht, das einige Auszüge von Dota-2-Gameplay der KI zeigt. In dem Video (oben) erklären die Entwickler die Mechaniken der KI sowie ihren Lernprozess. Die Ergebnisse des Trainings von Open AI mit Dota 2 zeigen sie dann anhand konkreter Gameplay-Beispiele.

Forscher von Open AI haben KI-Bots entwickelt, die die besten Amateur-Spieler in 5vs5-Matches bei Dota 2 schlagen können.Forscher von Open AI haben KI-Bots entwickelt, die die besten Amateur-Spieler in 5vs5-Matches bei Dota 2 schlagen können.

Originalmeldung: Nachdem es dem Team von Open AI bereits vergangenes Jahr im August gelang, eine KI zu entwickeln, die ein 1vs1-Match in Valves Dota 2 gegen einen der weltbesten Spieler gewinnen konnte, legen die Forscher jetzt nach: Wie TheVerge und TheRegister berichten, gelang es ihnen jetzt, Bots in 5vs5-Matches gegen menschliche Amateur- und Semi-Pro-Teams antreten und gewinnen zu lassen.

Lernende KI für Civilization - KI-Revolution aus Deutschland

Die Open AI-Bots gewannen vier von fünf Spielen - das fünfte endete unentschieden -, davon zwei gegen ein Amateur-Team mit einem MMR-Wert (MMR = Match Making Rating) von 4.200 und zwei gegen ein Semi-Pro-Team mit einem MMR-Wert von 5.500. Damit gelang es der KI, das beste eine Prozent aller Amateur-Spieler von Dota 2 zu besiegen.

Allerdings unterlag der Wettkampf der KI mit den menschlichen Teams einer beschränkten Heldenauswahl: Sowohl KI-Bots als auch menschliche Spieler durften lediglich zwischen den fünf Charakteren Necrophos, Sniper, Viper, Crystal Maiden und Lich wählen. Dennoch ist das Ergebnis in Anbetracht der Komplexität von Dota 2 beachtlich.

Künstliche Intelligenz in Spielen - Teil 2: Die KI der Zukunft

Einer der Vorteile, den die KI gegenüber ihren menschlichen Gegenspielern besitzt, besteht in der sogenannten »Map-Awareness«: Während die menschlichen Spieler über die sichtbare Karte scrollen müssen, um Informationen über das Spielgeschehen einzuholen, erhält die KI alle vier Frames eine Serie von rund 20.000 Zahlen.

Auf diese Weise erhält sie sämtliches Wissen, auf das auch menschliche Spieler zugreifen können. Allerdings kann die KI dieses Wissen umfassender verwerten und quasi alles auf einmal sehen, während ein Mensch jede Information nacheinander analysieren muss. Reaktionszeiten von 82,5 Millisekunden tragen ihr Übriges zur Überlegenheit der KI bei.

Game Mode in Windows 10 - Bessere Performance dank Spielmodus?

Um die Bots auf ihre Dota-2-Matches vorzubereiten, setzten die Forscher übrigens auf Self-Play, das heißt, sie trainierten, indem sie einige Monate Dota 2 gegen sich selbst spielten - und zwar 180 Jahre akkumulierter Spielzeit im Zeitraffer-Modus.

Bis zum kommenden eSports-Event The International im August 2018 wollen die Forscher ihre KI weiter entwickeln und sie dann im 5vs5-Modus gegen ein professionelles Dota-Team antreten lassen. Sie warnten allerdings vor unrealistischen Erwartungen an das Ergebnis: »Wir werden möglicherweise scheitern«, mahnten die Forscher an. Beachtlich sind aber schon die bisherigen Erfolge.

Grafikkarten-Kaufberatung - Unsere sechs Tipps helfen euch beim Kauf einer neuen Grafikkarte 5:49 Grafikkarten-Kaufberatung - Unsere sechs Tipps helfen euch beim Kauf einer neuen Grafikkarte


Kommentare(109)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen