GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Seite 2: Eizo Foris FS2434 - Spieler-TFT mit IPS-Panel

Bildqualität

Durch den schmalen Rahmen sieht der FS2434 schick aus, außerdem eignet er sich dadurch sehr gut für ein (nicht gerade billiges) Multi-Monitor-Setup. Durch den schmalen Rahmen sieht der FS2434 schick aus, außerdem eignet er sich dadurch sehr gut für ein (nicht gerade billiges) Multi-Monitor-Setup.

Abseits der Zusatzfunktionen punktet der entspiegelte Eizo-Monitor mit seiner hohen Bildqualität. Besonders das satte Schwarz, die natürliche Farbdarstellung und die gute Farbraumabdeckung gefallen uns sehr gut. Der Bildschirm ist gleichmäßig ausgeleuchtet, es finden sich keine störenden Lichthöfe an den Rändern. Das belegt auch die von uns gemessene Homogenität (Gleichmäßigkeit der Ausleuchtung), die mit 90 Prozent auf hohem Niveau und deutlich über den meisten TN-Panels liegt. Bei der Bildqualität hat der FS2434 im Vergleich zum Großteil der TN-Konkurrenz die Nase vorn und patzt auch beim Input-Lag nicht - alle Eingaben werden ohne wahrnehmbare Verzögerung an den Monitor weitergegeben, was eine präzise und direkte Steuerung in Spielen ermöglicht.

In Sachen Reaktionszeit hat der Eizo Foris hingegen IPS-typisch leicht das Nachsehen gegenüber den meisten TN-Modellen. Laut Hersteller schafft der FS2434 den Wechsel von Grau zu Grau in 4,9 Millisekunden. Das stellt zwar im Vergleich mit anderen IPS-Bildschirmen einen guten Wert dar, liegt aber deutlich über der bei TN-Panels mittlerweile üblichen Schaltzeit von einer Millisekunde.

Um den Eizo FS2434 außer als PC-Monitor auch als Fernseher oder zusammen mit einer Konsole nutzen zu können, stehen neben dem DVI-Anschluss auch zwei HDMI-Ports zur Verfügung. Um den Eizo FS2434 außer als PC-Monitor auch als Fernseher oder zusammen mit einer Konsole nutzen zu können, stehen neben dem DVI-Anschluss auch zwei HDMI-Ports zur Verfügung.

Da es in der Praxis jedoch vielmehr auf den Wechsel von Schwarz zu Weiß und wieder zurück ankommt, testen wir auch diesen Wert. Hier kommt der Eizo-Monitor auf 16,4 Millisekunden ohne und 14,3 Millisekunden mit aktivierter Overdrive-Funktion. Auch in diesem Punkt schlägt sich der FS2434 im Vergleich zur IPS-Konkurrenz gut, benötigt jedoch deutlich länger als moderne TN-TFTs, bei denen fünf bis acht Millisekunden den Standard darstellen.

Trotzdem lässt es sich auf dem FS2434 ohne Probleme spielen und auch in schnellen Titeln wie Ego-Shootern oder Rennspielen konnten wir keine Schlieren oder Verzerrungen im Sichtfeld wahrnehmen. Ein 120- oder 144-Hz-Monitor liefert bei schnellen Schwenks allerdings ein spürbar stabileres Bild (solange der PC genug fps liefert) als es die 60 Hertz des FS2434 erlauben.

Eizo gibt die Blickwinkel des Foris FS2434 mit je 178 Grad horizontal und vertikal an — diese Werte können wir bestätigen. Anders als bei den meisten TN-TFTs bleiben die Farben auf dem IPS-Panel des Eizo-Bildschirms somit auch beim Blick von der Seite oder von oben stabil. Beim Kontrastwert kommen wir auf ein Verhältnis von 723:1, die maximale Helligkeit beträgt 209 cd/m². Beide Messergebnisse liegen im guten Mittelfeld, besonders bei der maximalen Helligkeit übertreffen ihn jedoch einige Spieler-TFTs wie der Asus ROG Swift PG278Q (303 cd/m²), allerdings benötigen Sie so hohe Helligkeitswerte in der Regel nur für das Spielen in stereoskopischem 3D, das der Foris FS2434 ohnehin nicht unterstützt.

Für unsere Messungen haben wir den in den unteren Teil des Rahmens integrierten Eco-View-Sensor des Foris FS2434 deaktiviert. Der Näherungssensor wertet andernfalls das Umgebungslicht aus und regelt die Helligkeit gegebenenfalls automatisch herunter, um den Stromverbrauch zu senken. Allerdings zieht der Eizo-Monitor auch ohne die EcoView-Optionen nur 25 Watt aus der Steckdose, was bereits ein sehr niedriger Wert ist, im Öko-Modus sind es sogar nur knapp 15 Watt.

Ausstattung und Ergonomie

Bislang finden sich auf dem Markt keine IPS-Monitore, die ab Werk eine Bildwiederholrate von 120 Hz bieten. Allerdings lassen sich IPS-Panels auch »übertakten« und so von 60 auf 120 Hz bringen. Das funktioniert jedoch nur über Zusatzprogramme und Sie laufen Gefahr, die Garantie zu verlieren. Bislang finden sich auf dem Markt keine IPS-Monitore, die ab Werk eine Bildwiederholrate von 120 Hz bieten. Allerdings lassen sich IPS-Panels auch »übertakten« und so von 60 auf 120 Hz bringen. Das funktioniert jedoch nur über Zusatzprogramme und Sie laufen Gefahr, die Garantie zu verlieren.

Auch wenn sich der FS2434 vorrangig an Spieler richtet, besitzt er zwei integrierte Lautsprecher. Die ersetzen zwar keine Mittelklasse-Boxen oder Headsets, ermöglichen aber im Zusammenspiel mit den beiden HDMI-Anschlüssen die Nutzung des Monitors als Fernseher. Auch eine Konsole lässt sich an den FS2434 anschließen, während der vorhandene DVI-Port vorrangig für den PC gedacht ist. Alle Anschlüsse liegen (wie auch der Stromstecker und der Netzschalter) auf der Rückseite des Bildschirms und sind gut erreichbar.

Ebenfalls auf der Rückseite, jedoch seitlich angebracht sind die beiden praktischen USB-3.0-Ports sowie die Headset-Anschlüsse. Um den FS2434 an die eigene Sitzposition anzupassen, lässt sich der Bildschirm sowohl nach hinten neigen (25 Grad) als auch um sechs Zentimeter in der Höhe verstellen, die in Spielen ohnehin kaum brauchbare Pivot-Funktion (90 Grad gedrehte Portraitansicht) steht nicht zu Verfügung.

Insgesamt ist die Ausstattung damit umfangreich, und auch in Sachen Verarbeitung und Aussehen sagt uns der FS2434 zu. Die roten Farbakzente sind zwar Geschmackssache, bleiben jedoch dezent. Der Standfuß ist aus Kunststoff gefertigt und steht stabil auf dem Schreibtisch. Wenn es der Geldbeutel erlaubt, können Sie auch drei der Eizo-Monitore im Surround-Modus betreiben, schließlich misst der Rahmen an den Seiten und der Display-Oberseite gerade einmal zwei Millimeter. Wer möchte, kann den FS2434 dank der nach VESA-Standard gebohrten Löcher auf der Rückseite auch an der Wand oder einer entsprechenden Halterungen anbringen.

Das Display ist entspiegelt, dadurch kommt es auch in hellen Umgebungen nicht zu störenden Reflexionen auf dem Bildschirm. Das Display ist entspiegelt, dadurch kommt es auch in hellen Umgebungen nicht zu störenden Reflexionen auf dem Bildschirm.

2 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (53)

Kommentare(53)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.