GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Mit deinem Account einloggen.

Fazit: EVGA Geforce GTX 960 SuperSC ACX2.0+ 4GB - Übertaktete GTX 960 mit 4,0 GByte Speicher

Fazit der Redaktion

Jan Purrucker: In unserem Test rechnet die 270 Euro teure EVGA Geforce GTX 960 SuperSC ACX2.0+ 4GB zwar durchweg etwas schneller als die deutlich günstigeren GTX-960-Modelle mit 2,0 GByte Videospeicher, aber wirklich bemerkbar macht sich der verdoppelte V-RAM auch in 2560x1440 nicht – der Vorsprung beträgt insgesamt gerade einmal zwei Prozent. Das mag sich je nach (künftigem) Spiel oder Szenario zwar auch gelegentlich anders verhalten, für flüssiges Spielen in Full-HD brauchen Sie momentan aber keine 4,0-GByte-Variante der Geforce GTX 960 brauchen. Trotzdem bieten 960-Karten mit 4,0 GByte im Hinblick auf steigende Auflösungen und immer speicherhungrigere Spiele die bessere Zukunftssicherheit.

Dadurch geht auch der Aufpreis gegenüber den Standard-960-Karten halbwegs in Ordnung. Allerdings bietet nicht nur EVGA eine 4,0-GByte-Variante an und ähnliche Modelle kosten bei anderen Herstellern nur rund 250 Euro, also 20 Euro weniger als die EVGA-960-SSC. Diesen Preisunterschied rechtfertigt EVGA durch den umfangreichen Support und die zahlreichen Zusatzfunktionen. Beim Kauf der EVGA Geforce GTX 960 SuperSC ACX2.0 4GB gibt es nämlich gleich drei Jahre Garantie und die lässt sich gegen Aufpreis auf bis zu zehn Jahre verlängern.

Außerdem gibt es das 90 Tage StepUp-Programm, bei dem registrierte Kunden innerhalb von drei Monaten nach dem Kauf neue Hardware im (relativ teuren) EVGA-Shop erwerben können und dann nur die Differenz zwischen den beiden Produkten zahlen müssen. Daneben punktet die EVGA Geforce GTX 960 SuperSC ACX2.0 4GB (wie schon die übrigen Maxwell-Karten) mit sehr guten Messergebnissen bei der Lautstärke und dem Stromverbrauch. Übertakter dürften sich besonders über den BIOS-Schalter und das sehr effiziente Kühlsystem freuen – die schicke Backplate ist dabei noch ein optischer Bonus.

Unterm Strich liefert die EVGA Geforce GTX 960 SuperSC ACX2.0 4GB im Test aktuell minimal mehr Performance als die MSI Geforce GTX 960 Gaming 2G und die Zotac Geforce GTX 960 AMP!, könnte sich dank 4,0 GByte Videospeicher in einigen (künftigen) Titeln jedoch deutlicher absetzten. Im Vergleich zur gleich schnellen, aber ebenfalls deutlich günstigeren Radeon R9 280X (190 Euro) bietet die EVGA-Karte die bei weitem bessere Energieeffizienz und arbeitet zudem fast geräuschlos. Wenn Sie die vielen Features aber nicht benötigen, können Sie auch zu günstigeren 4,0-GByte-Varianten anderer Hersteller greifen.

» EVGA Geforce GTX 960 SuperSC ACX2.0+ 4GB im Preisvergleich
» MSI Geforce GTX 960 Gaming 2G im Preisvergleich
» Zotac Geforce GTX 960 AMP! im Preisvergleich

EVGA Geforce GTX 960 SuperSC ACX2.0+ 4GB - Bilder ansehen

6 von 7

nächste Seite


zu den Kommentaren (32)

Kommentare(32)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.