GameStar-Podcast - Folge 48: Spiele in der DDR - Genosse Mario oder Klassenfeind?

DDR und Videospiele, das passt nicht zusammen? Denkste! Ein Zeitzeuge und ein Autor sprechen über Games, Hardware und Stasi-Spione in Ostdeutschland.

von Michael Graf,
08.12.2018 08:00 Uhr

Videospiele in der DDR sind ein kaum beleuchtetes Thema - dabei gibt es viel zu erzählen!Videospiele in der DDR sind ein kaum beleuchtetes Thema - dabei gibt es viel zu erzählen!

Videospiele und das gestrenge Diktatur der Deutschen Demokratischen Republik - auf den ersten Blick will das so gar nicht zusammenpassen. Doch die DDR-Führung förderte sogar die Produktion von Spielen, zugleich erblühte in Ostdeutschland eine begeisterte Bastler- und Entwicklerszene. War die DDR ein Paradies für Spieler? Oder spielte hier - wie eigentlich immer im Überwachungsstaat - heimlich die Stasi mit?

Das bespricht Michael Graf im Podcast mit Denis Gießler, der für GameStar einen zweiteiligen Report über Spiele (und Hardware) aus der ehemaligen DDR verfasst und für Zeit Online kürzlich Stasi-Akten über die aufkeimende Spielerszene analysiert hat. Ebenfalls mit dabei ist Timo Ullmann vom Entwicklerstudio Yager (Spec Ops: The Line, The Cycle), der als Jugendlicher selbst Ostberliner Computerklubs (ja, mit »k«) besuchte - ohne zu wissen, dass sie von der Staatssicherheit ausspioniert wurden.

Denn die Staatsführung um Erich Honecker erkannte Videospiele zwar schon früh als wichtiges Medium, förderte sie aber nicht zu Unterhaltungszwecken, sondern um bei Jugendlichen die Lust an der wichtigen Computertechnik zu wecken - und zugleich sozialistische Ideale zu vermitteln. Spiele - insbesondere Kriegsspiele - aus dem Westen brandmarkte man hingegen als faschistische Propaganda, die es zu bekämpfen galt.

Deshalb lenkte beispielsweise das Ministerium für Staatssicherheit die Entwicklung des DDR-eigenen Polyplay-Automaten und überwachte auch die Umtriebe der Computer- und Entwicklerszene. Gemeinsam sprechen wir darüber, wie ostdeutsche Jugendliche diese Zeit erlebt haben, und ob sie Konsequenzen fürchten mussten, wenn sie Raid over Moscow & Co. spielten.

Hinweis: Bei Minute 38 hat sich wahrscheinlich die Stasi in unser Gespräch eingeschaltet. Wir bitten, die Tonprobleme zu entschuldigen.

Folge verpasst? Hier gibt es alle Podcast-Episoden in der Übersicht

Den GameStar-Podcast gibt es auch auf iTunes, Spotify und Stitcher. Wir freuen uns über jeden Kommentar und jede positive Bewertung! Weil jede zweite Podcast-Episode für GameStar Plus erscheint, gibt es zudem einen speziellen RSS-Feed für Plus-User, mit dem ihr alle Folgen auf euer Smartphone laden könnt. Den regulären RSS-Feed ohne Plus-Folgen findet ihr hier.

Mehr zum Thema

Riesen-Report, Teil 1: Spiele in der DDR - Der verspielte Osten
Riesen-Report, Teil 2: Spiele in der DDR - Spiele für die Stasi
Akten-Analyse bei Zeit Online: Videospiele in der DDR - Die Stasi spielte mit

The Cycle - Gameplay-Trailer lädt zur nächsten Alpha des Sci-Fi-Shooters ein 2:07 The Cycle - Gameplay-Trailer lädt zur nächsten Alpha des Sci-Fi-Shooters ein

Das Schwarze Auge: Drakensang - Test-Video PLUS-Archiv 9:55 Das Schwarze Auge: Drakensang - Test-Video


Kommentare(15)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen