Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Geforce 7800 GTX

Shader-Power

In der Vergangenheit punktete Nvidias Konkurrent ATI besonders bei Spielen mit komplexen Shader-Programmen wie Half-Life 2 oder Far Cry. Für die Weiterentwicklung Geforce 7800 GTX hat Nvidia daher rund 1.300 häufig genutzte Shader-Programme analysiert und die innere Struktur des G70-Grafikchips daraufhin komplett überarbeitet.
Zusätzlich baut Nvidia die Zahl der Pixel Shader von 16 auf 24 und die der Vertex Shader zur Polygonberechnung von sechs auf acht aus. Ergebnis: deutlich mehr pure Power. Der Kerntakt stagniert bei 430 MHz (6800 Ultra: 425 MHz), der weiterhin 256 MByte große GDDR3-Speicher läuft mit 1.200 MHz DDR-Taktfrequenz und ist über eine 256 Bit breite Datenleitung mit dem Grafikprozessor verbunden. Daraus resultiert eine Speicherbandbreite von 38,4 GByte pro Sekunde - zwar kaum mehr als bei einer 6800 Ultra, aber doch genug für insgesamt mehr Performance.

2 von 7

nächste Seite


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.