Geforce GTX 1070 - Inno3D präsentiert Mining-Variante

Inno3D hat eine Variante der Geforce GTX 1070 vorgestellt, die mit GDDRX5-Speicher vor allem für Krypto-Mining entwickelt wurde.

von Sara Petzold,
13.12.2017 17:16 Uhr

Die Inno3D Geforce GTX 1070 nutzt GDDRX5-Speicher und eine erhöhte Taktrate.Die Inno3D Geforce GTX 1070 nutzt GDDRX5-Speicher und eine erhöhte Taktrate.

Das Schürfen von Kryptowährungen über GPUs hat sich einen eigenen Grafikkarten-Markt geschaffen: Inno3D hat eine Variante der Geforce GTX 1070 vorgestellt, die explizit für das Mining konzipiert ist, und statt des üblicherweise verwendeten GDDR5-Speichers auf GDDR5X-VRAM setzt.

Die Inno3D P104-100 gleicht in Sachen Shadereinheiten und Basistakt der GTX 1070, allerdings nutzt sie den GDDR5X-Speicher einer GTX 1080 Ti und besitzt mit 5.500 MHz denselben Speichertakt. Im Gegensatz zur GTX 1080 Ti stützt sich die P104-100 allerdings lediglich auf 4,0 GByte VRAM.

Entsprechend der Ansprüche des GPU-Minings besitzt Inno3Ds GTX-Modell mit 180 Watt 30 Watt mehr TDP als eine normale GTX 1070. Außerdem verfügt die Grafikkarte über nur vier ansteuerbare PCIe-3.0-Lanes im PCIe-16x-Anschluss, auf einen Anschluss für Monitor hat Inno3D gänzlich verzichtet.

Als Hash-Benchmarks gibt Inno3D für Ethereum 35 MH/s, für Zcash 470 Sol/s und für Monero 660 H/s an. Laut ComputerBase ist aktuell noch nicht bekannt, ob die GPU zukünftig auch in Deutschland erhältlich sein wird - Inno3D selbst hat sich dazu noch nicht offiziell geäußert.

Wer sich fragt, was eine Kryptowährung überhaupt ist, dem empfehlen wir unseren Übersichtsartikel: Krypto-Mining - Was ist das und wie funktioniert es?


Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen