Google Chrome-Addons sollen freien Zugriff auf Nutzerdaten verlieren

Addons für Googles Chrome Browser sollen künftig deutlich weniger Zugriff auf Nutzerdaten erhalten. Das geht aus den aktualisierten Bedingungen für Entwickler hervor.

von Sara Petzold,
02.06.2019 09:38 Uhr

Google forciert für den Chrome Browser künftig neue Datenschutzbedingungen.Google forciert für den Chrome Browser künftig neue Datenschutzbedingungen.

Google setzt auf Datenschutz und erweitert die Bedingungen für Erweiterungen im Chrome-Browser: Entwickler müssen Addons künftig so programmieren, dass sie minimal möglichen Zugriff auf die Daten der Nutzer erfordern.

Wie TheVerge berichtet, sollen sich Addons darauf beschränken, das geringstmögliche Maß an Einwilligungen zur Datennutzung der Verbraucher einzufordern, das sie zum Funktionieren benötigen.

Außerdem verlangt Google von einer zunehmenden Anzahl an Addon-Entwicklern, dass sie ausführliche Nutzungsbedingungen inklusive Datenschutzpassagen im Chrome Web Store veröffentlichen.

Erweiterungen für Googles Chrome Browser müssen bald schärfere Datenschutzvorgaben erfüllen.Erweiterungen für Googles Chrome Browser müssen bald schärfere Datenschutzvorgaben erfüllen.

Ähnliche Bedingungen sollen außerdem für Apps gelten, die auf Google Drive zugreifen. Die entsprechende Software muss sich darauf beschränken, nur die spezifischen Dateien anzufragen, die sie tatsächlich benötigt - der bisherige »großflächige Zugriff« ist passé.

Google reagiert mit diesen Maßnahmen unter anderem auf den Cambridge-Analytica-Skandal bei Facebook. Das Unternehmen befürchtet offenbar ähnliche Risiken und Datenlecks durch Chrome Add-Ons in der aktuellen Form.

Security-Tipps für Spieler - Accounts und System schützen

Die neuen Bedingungen für Addon- und App-Entwickler zum Zugriff auf Nutzerdaten werden voraussichtlich im Herbst 2019 in Kraft treten.

Google will die betroffenen Firmen 90 Tage im Voraus darüber informieren. Das Unternehmen will Erweiterungen, die die Anforderungen nicht erfüllen, aus dem Web Store entfernen und im Chrome Browser sperren.


Kommentare(15)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen