Google+ - Probleme wegen vollgelaufener Festplatte

Das neue soziale Netzwerk Google+ hatte kurzzeitig mit Problemen zu kämpfen, da zu wenig Festplattenspeicher zur Verfügung stand.

von Georg Wieselsberger,
10.07.2011 14:19 Uhr

Google+ befindet sich noch immer in der Testphase und ein Problem an diesem Wochenende scheint das auch recht deutlich zu belegen.

Wie Vic Gundotra auf Google+ mitteilt, funktionierte ein Dienst, der Benachrichtigungen versendet, für ungefähr 80 Minuten nicht mehr korrekt, da kein Festplattenspeicher mehr zur Verfügung stand. Daher erhielten die Nutzer von Google+ immer wieder die gleichen Benachrichtigungen per E-Mail zugestellt.

Obwohl damit zu rechnen war, hatte laut Gundotra niemand bei Google erwartet, dass die ohnehin hoch angesetzten Speichermengen so schnell erreicht wurden. Inzwischen funktioniert Google+ wieder korrekt und Gundrota entschuldigte sich bei den Nutzern für die zugestellten Spam-Mails.


Kommentare(68)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen