Riesige HDD: Neue Techniken machen Festplatten größer und schneller als zuvor

Das Unternehmen Western Digital reizt die Grenzen von HDDs immer weiter aus. Zwei neue Modelle sollen größer und schnell werden als die Konkurrenz.

von Kay Nordenbrock,
10.05.2022 12:27 Uhr

In diesen beiden HDDs sind die neuesten Technologien von Western Digital verbaut. In diesen beiden HDDs sind die neuesten Technologien von Western Digital verbaut.

Für PC-Spieler sind HDDs eigentlich ein alter Hut, moderne SSDs sind weitaus flotter. Das Unternehmen Western Digital hat aber Techniken entwickelt, die den alten Datenspeichern mehr Kapazität verleiht und sie schneller macht. Diese haben sie in zwei neuen Modellen verbaut. 

Die beiden neuen HDDs stellt das Unternehmen in einer Pressemitteilung vor. Hier handelt es sich zum einen um die 22 TByte große Ultrastar DC und die 26 TByte große DC HC670 Ultra SMR. Bislang war eigentlich bei 20 TByte Schluss. Solch riesige HDDs sind durch die Kombination von verschiedenen Techniken möglich. 

Einige auf dieser Seite eingebaute Links sind Affiliate-Links. Beim Kauf über diese Links erhält GameStar je nach Anbieter eine kleine Provision ohne Auswirkung auf den Preis. Mehr Infos.

Diese Techniken stecken drin

Die erste Technik nennt sich OptiNAND. Laut Hersteller werden dabei vertikal integrierte iNAND-Flash-Speicher verwendet, ebenso sei die Firmware verbessert worden. Das soll einen Performancevorteil beim wichtigen zufälligen Beschreiben der Festplatten bringen.

Zusätzlich bewirkt die fortschrittliche Technik zum Beschreiben von Festplatten ePMR, dass die HDD mehr Bits pro Zoll speichern kann. Western Digital erklärt ePMR in einem Blog-Post etwas genauer.

Die 26 TByte große HDD mit diesen Techniken soll aber nur der Anfang sein. Laut eigenen Angaben ist das Unternehmen auf einem klaren Weg Richtung 30 TByte und mehr. Die meisten HDDs und SSDs sind allerdings weitaus kleiner. Im folgenden Artikel erklären wir euch die Unterschiede der beiden Speicherarten: 

Was ist der Unterschied und wie wichtig ist eine SSD für Spieler?   53     3

SSD gegen HDD:

Was ist der Unterschied und wie wichtig ist eine SSD für Spieler?

Wer braucht überhaupt so viel Speicher? 

Eine absolut berechtigte Frage in diesem Zusammenhang: Wer braucht überhaupt so viel Speicher? Für die meisten Privatnutzer sind wenige TByte oft mehr als genug. Die riesigen HDDs von Western Digital sind daher in erster Linie für Cloud-Speicher-Anbieter konzipiert. Günstiger Massenspeicher ist hier besonders gefragt.

Gigantische Festplatte mit 20 TB

Für Spieler ist eine flotte SSD aber häufig die bessere Wahl. Bei der folgenden SSD aus Japan solltet ihr aber zweimal überlegen, da die ganz bewusst einen großen Nachteil mitbringt: 

Diese SSD übernimmt ganz bewusst den größten Nachteil von CDs und DVDs

Was kosten die beiden 22 und 26 TByte großen Festplatten? Zum Einzelpreis hat sich Western Digital bislang noch nicht geäußert. Festplatten mit 20 TByte Kapazität fangen jedoch bei rund 420 Euro an.

Wie groß ist eure Festplatte und seid ihr mit dem Speicher zufrieden? Nutzt ihr vielleicht sogar noch eine HDD? Falls ja, gibt es einen guten Grund dafür? Lasst es uns gerne wissen. 

zu den Kommentaren (114)

Kommentare(114)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.