HIS Excalibur X800Pro IceQ II

Schnelle High-End-Karte, mit sehr leisem aber großem Kühlsystem. Übertakter jagen sie stabil bis über das Leistungsniveau einer X800XT.

von Arnt Kugler,
11.10.2004 17:51 Uhr

Die HIS Excalibur X800PRO IceQ II erinnert durch ihr voluminöses Zwei-Slot-Kühlsystem an die extrem laute Geforce FX 5800. Irrtum, der IceQ II-Kühler hält den mit 475 MHz getakteten Radeon X800PRO und die mit 450 MHz sehr schnellen 256 MByte GDDR3-Speicher fast lautlos auf Betriebstemperatur. Durch diese Konstruktion konnten wir die Karte sogar stabil bis auf 520/550 MHz übertakten. Damit ist die HIS Excalibur X800PRO IceQ II schneller als eine 100 Euro teurere Radeon X800XT.

Im Test mit einem Pentium 4/HT 3,2 GHz, 512 MByte DDR400-RAM, Intels D875PBZLKBoard und dem Catalyst-Treiber 4.8 erreichte Sie in Doom 3 (1280x1024) ausgezeichnete 49,8 fps und in Far Cry sehr gute 40,3 fps. Mit dem neuen Catalyst 4.9 (Doom3-Hotfix) stiegen die Frameraten nochmals um je ca. 5 Prozent. Für Video-Schnitt-Freunde stehen an der HIS Excalibur X800PRO IceQ II vier VIVO-Schnittstellen bereit. Alle Kabel sowie VideoStudio 7SE und PowerDVD 5 liegen bei. Für Spieler packt HIS das Rollenspiel Arx Fatalis(GameStar-Wertung: 80) ins Paket.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Gewinnspiel

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen