Intel CPUs mit 8 Kernen - Für den Spiele-Fortschritt dringend notwendig

Intel wird vermutlich bald seine ersten Achtkern-Prozessoren für normale Desktop-PCs auf den Markt bringen und das dürfte auch der Spiele-Entwicklung gut tun.

von Georg Wieselsberger,
30.07.2018 08:22 Uhr

AMD und Intel steigern die Anzahl der CPU-Kerne für Desktop-Rechner.AMD und Intel steigern die Anzahl der CPU-Kerne für Desktop-Rechner.

In einem Kommentar zu den vermutlich bald erscheinenden Intel-Prozessoren Core i9 9900K, Core i7 9700K und Core i5 9600K bei Digital Foundry wird die Bedeutung vor allem der Achtkern-Prozessoren für die Spiele-Entwicklung herausgestellt.

Auch wenn die Details bisher nicht bestätigt sind, so sollen der Core i7 9700K und der Core i9 9900K jeweils acht CPU-Kerne besitzen, der letztere auch mit Hyper-Threading. Nachdem AMD ohnehin schon acht Kerne in seinen Ryzen-Prozessoren anbietet und deren Leistung mit CPUs wie dem Ryzen 7 2700X noch deutlich angehoben hat, muss Intel nachziehen.

Die besten Prozessoren für Spieler

Acht Kerne schon jetzt in Konsolen

Doch auch für Gamer könnten acht CPU-Kerne interessant werden, so der Artikel. Mit Monitoren, die bis zu 240 Hz unterstützen, müssen auch Spiele-Engines immer schneller laufen. Ebenso wichtig dürfte sein, dass viele Spiele jetzt schon auf die AMD-Prozessoren in der Playstation 4 und Xbox One optimiert wurden und dort acht Kerne unterstützen.

Die Prozessoren in PCs sind allerdings deutlich leistungsfähiger und wie ein Test von Digital Foundry mit dem Crysis-3-Benchmark zeigt, spielt auch der Prozessor eine große Rolle, wie flüssig und ruckelfrei ein Spiel laufen kann, vor allem, was die unteren Bereiche der Bildraten betrifft.

Die besten Grafikkarten für Spieler

Benchmark zeigt Bedarf an noch schnelleren 8-Kern-CPUs

Bei Ashes of the Singularity Escalation zeigt der Benchmark, der speziell für CPU-Last ausgelegt ist, dass selbst ein übertakteter Core i7 8700K keine 60 fps halten kann. Der Ryzen 7 2700X kann zwar alle seine 16 Threads nutzen, aber liegt trotzdem zurück.

Für Digital Foundry sind die neuen Achtkern-Prozessoren von Intel daher ein wichtiger Schritt, dass künftige, weit fortgeschrittene Spiele mit 60 Bildern pro Sekunde oder mehr laufen können, wenn in den kommenden Jahren die neuen Konsolen erscheinen.

Denn die Konsolen liefern die Basisvoraussetzung für Spiele und werden durch neue Prozessoren wohl ein gewaltiges Upgrade erhalten. Auf dem PC müssten Gamer entsprechend nachlegen. Bis dahin wird wohl auch AMD mit Zen 2 noch einmal schnellere Produkte anbieten und eventuell auch bis zu 16 Kerne im Mainstreamsegment anbieten.

Hardware-Tipps - fps, Performance und PC-Auslastung in Spielen anzeigen 5:27 Hardware-Tipps - fps, Performance und PC-Auslastung in Spielen anzeigen


Kommentare(112)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen