Intel - Offiziell: Erste Core-CPU schon im Juni

von GameStar Redaktion,
28.04.2006 11:49 Uhr

Mit einer Restrukturierung will Intel an AMD verlorene Marktanteile zurückerobern. Deshalb beginnt Intel mit der vorgezogenen Markteinführung der CPUs mit Core-Architektur. Intel hat in der vergangenen Zeit die Konkurrenz des Branchenzweiten AMD zu spüren bekommen. Im vergangenen Quartal war der Intel-Gewinn auf den niedrigsten Stand seit drei Jahren eingebrochen. Zudem hatte Intel jüngst die Prognosen für das Gesamtjahr gekappt.

Auf dem Frühjahrs-Analystentreffen reagiert nun Intel mit ersten Maßnahmen. Die Intel-Chefs Paul Otellini, Andy Bryant und Anand Chandrasekher teilten auf dem Treffen die "sehr schnelle" und vorgezogene Markteinführung der neuen Core-Prozessoren mit. Den Anfang macht bereits im Juni 2006 der Server-/Workstation-Prozessor Woodcrest. Im Juli 2006 folgt der Desktop-Prozessor Conroe, der die NetBurst-basierenden Pentium-D-Modelle ablöst.

Sehr schnell erhält auch der noch aktuelle Core Duo der mobilen Centrino-Plattform einen Nachfolger: Intel stellt den Merom mit Core-Architekur schon im August 2006 vor. Merom benötigt keine neue Plattform und lässt sich in vorhandenen Notebook-Designs verwenden. Mit der Core-Architekur löst Intel die 2000 eingeführte NetBurst-Architektur ab. Auf dem Analystentreffen kündigte der Hersteller bereits zwei neue Nachfolge-Architekturen von Core an.

Im Jahr 2007 stellt Intel bei der Core-Architektur zuerst aber die Fertigungstechnologie von 65 auf 45 nm um. Als Code-Name für die 45-nm-Core-CPUs hat Intel "Penryn" angegeben. Im Jahr 2008 wird es dann mit "Nehalem" eine neue Mikroarchitektur geben. Nehalem wird laut Intel in einer Strukturbreite von 45 nm debütieren. Mit Nehalem-C will der Hersteller ein Jahr später auf 32 nm Strukturbreite umstellen. Im Jahr 2010 steht auf der Intel-Roadmap offiziell jetzt die wiederum neue Mikroarchitektur "Gesher". Diese soll ebenfalls im 32-nm-Verfahren ihren Einstand feiern.
(tec)


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen