Internet - WebGL 1.0 für 3D-Spiele im Browser

Der Grafikstandard WebGL für 3D-Browsergrafik ist fertig.

von Georg Wieselsberger,
06.03.2011 14:49 Uhr

Die Khronos Group, die beispielsweise auch die Standards OpenGL oder OpenCL entwickelt, hat die fertige Version von WebGL auf der Games Developers Conference vorgestellt. WebGL ermöglicht hardware-beschleunigte 3D-Grafik in Webbrowsern.

Durch den direkten Zugriff auf die Grafikkarte werden damit Browserspiele mit schneller Grafik ohne zusätzliche Software möglich. WebGL wird bereits von Chrome 9 unterstützt. Opera 11.5 und Firefox 4 werden ebenfalls mit dem neuen Standard kompatibel sein.

Da auch Apple mit neueren Safari-Versionen WebGL unterstützen wird, bleibt einzig Microsoft außen vor. Auch der neue Internet Explorer 9 kann mit WebGL nicht umgehen.


Kommentare(26)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen