iOS 16: Was Apples neues Betriebssystem ändern könnte und wann wir es genau wissen

Apple hat Einladungen zur WWDC rausgeschickt, bei der es neue Infos zum Betriebssystem iOS 16 geben wir. Wir schauen, welche Änderungen uns erwarten.

von Kay Nordenbrock,
06.04.2022 15:32 Uhr

Die WWDC findet schon bald statt. Hier wird Apple neue Details zum kommenden Betriebssystem verraten. Die WWDC findet schon bald statt. Hier wird Apple neue Details zum kommenden Betriebssystem verraten.

Apple hat vor Kurzem die Einladungen zur Worldwide Developers Conference (WWDC) rausgeschickt. Dieses Jahr soll das Event wieder komplett online stattfinden. Dort werden die neuesten Entwicklungen zu Apples Software, hauptsächlich zu den verschiedenen Betriebssystemen iOS 16, iPadOS 16, tvOS 16 und macOS 16 besprochen. 

Das Event richtet sich vor allem an Apple-Entwickler. Da sie aber die Software besprechen, die eure iPhones, Macs und Apple Watches antreibt, sind die Ergebnisse der Konferenz auch für deren Nutzer spannend. 

Welche Änderungen es ganz genau an iOS 16 für die iPhones geben wird, wissen wir wohl erst nach dem Event (6. bis 10. Juni 2022) mit Sicherheit. Wir schauen uns aber schon vorab einige Gerüchte und Konzepte an, um euch eine kleine Vorschau geben zu können, was uns mit iOS 16 ins Haus stehen könnte. 

Apple könnte uns ein neues User-Interface spendieren

Ein neues Interface sorgt immer für frischen Wind, aber auch Diskussionen. Die letzte große Änderung gab es mit iOS 14. Darum könnte eine Runderneuerung anstehen. Der YouTuber Tech Blood hat sich die Mühe gemacht, ein Konzept zu einem neuen Interface zu entwickeln und es in einem Video zu präsentieren. 

Hier sehen wir unter anderem einen Dark-Mode, Split-Screen, neue Widgets und iMessages, sowie ein überarbeitetes Control Center:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube-Inhalt

In dieser Form werden wir die Änderungen zwar höchstwahrscheinlich nicht im neuen iPhone-Betriebssystem von Apple sehen, aber es kann gut sein, dass das Unternehmen einige der Ideen selbst verfolgt.

Das Video hat mittlerweile fast 1,5 Millionen Aufrufe, es ist also nicht auszuschließen, dass auch Apple-Mitarbeiter darauf aufmerksam geworden sind und sich von der ein oder anderen Idee inspirieren lassen. 

Ein weiteres, allerdings weitaus weniger ausführliches Konzept stammt vom Twitter-Nutzer Majin Bu. Dieser hat den Willkommens-Bildschirm mit den App-Icons überarbeitet. Wie er sich das neue Betriebssystem für Apple-Smartphones vorstellt, seht ihr hier:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Wir können uns durchaus vorstellen, dass Apple Änderungen am User Interface vornehmen wird. Wie diese letztlich aussehen, wissen wir natürlich noch nicht. 

AR- oder VR-Integration

Auch beim Thema AR und VR könnten wir mit dem neuen Betriebssystem einen Sprung sehen. Von den Apple Glasses hört man zwar auch nur gerüchteweise. Aber dennoch gibt es Hoffnung, dass Apple damit in die AR-Welt einsteigt. 

Es könnte also gut sein, dass Apple mit iOS 16 die virtuelle Realität besser in sein Ökosystem integrieren möchte. In welcher Form genau und ob wir vielleicht sogar die Apple Glasses in diesem Jahr sehen werden, bleibt aber abzuwarten. 

Weiterentwickelte Widgets

Widgets unter iOS sind momentan schon sehr nützlich, da sie wichtige Informationen auf einen Blick anzeigen können. Mit iOS 16 könnten sie aber noch einen Schritt weiter gehen, indem die Widgets interaktiv werden. 

Im Music Widget seht ihr dann zum Beispiel nicht mehr nur welches Lied und Album, von welchem Musiker ihr gerade hört, ihr könntet auch direkt im Widget zum nächsten Song springen oder die Musik anhalten. Das ist aber nur ein Anwendungsfall. Interaktive Widgets könnten wie kleine Versionen der eigentlichen Apps funktionieren. 

Wann kommt iOS 16? Das neue Betriebssystem wird aller Voraussicht nach auf der WWDC zwischen dem 6. und 10. Juni vorgestellt und eine Beta-Version für Entwickler veröffentlicht. Nutzer bekommen das neue Betriebssystem aber erst später, da es nicht veröffentlicht wird, bevor eine stabile und weitestgehend bugfreie Version erreicht ist. Der Release sollte traditionsgemäß im September 2022 erfolgen. Derweil könnte auch das iPhone 14 Pro mit einer langjährigen Tradition bei der Kamera brechen.

Was erwartet ihr von iOS 16? Gibt es etwas, was euch beim aktuellen Betriebssystem für iPhones stört? Lasst es uns gerne wissen. 

zu den Kommentaren (8)

Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.