iOS 17.1: iPhone-Update bringt spannende Neuerungen, doch ein nerviges Problem bleibt

iOS 17.1 bietet neue, coole Funktionen. Aber ein Problem wird das iPhone-Update nicht angehen.

Neben vielen Neuerungen behebt Apple mit iOS 17.1 Bugs und ein schwerwiegendes Problem. (Hintergrund: stock.adobe.com, RATOCA) Neben vielen Neuerungen behebt Apple mit iOS 17.1 Bugs und ein schwerwiegendes Problem. (Hintergrund: stock.adobe.com, RATOCA)

Schaltet sich euer iPhone in der Nacht zufällig ab? Dann wird das Update auf iOS 17.1 nicht die erhoffte Lösung für dieses nervige Problem sein.

In den letzten Wochen haben sich die Meldungen gehäuft, dass der teure Handschmeichler sich in der Nacht zufällig abschaltet. Die Rede ist vom iPhone 15 Pro sowie iPhone 15 Pro Max.

Wie es dazu kommt, dass sich das Gerät abschaltet und teilweise daraufhin startet, bleibt vorerst ein Rätsel. Apple hat sich zu diesem Fall bisher nicht geäußert.

Wann erscheint iOS 17.1?

Die RC-Version von iOS 17.1 wird bereits verteilt, bedeutet: Der offizielle Release der neuen iPhone-Version steht kurz bevor.

Die Veröffentlichung wird höchstwahrscheinlich am Dienstag, den 24. Oktober 2023 erfolgen.

iOS 17.1: Diese Neuerungen und Bugfixes kommen

Kommt mit iOS 17.1 die Journal-App? Schielt ihr noch immer auf die lang ersehnte Journal-App von Apple, müsst ihr euch wohl oder übel noch weiter gedulden. Diese wird voraussichtlich erst mit iOS 17.2 oder sogar später erscheinen.

Apple kündigte die Tagebuch-App für Ende 2023 an.

AirDrop wird verbessert

NameDrop wird mit iOS 17.1 verbessert. NameDrop wird mit iOS 17.1 verbessert.

Seit iOS 17 können via AirDrop Kontakte und andere spezifische Daten transferiert werden.

Bisher mussten sich die beiden Geräte allerdings immer in der Nähe befinden. In Zukunft reicht es aus, die beiden iPhones zu verbinden. Die zu übertragenden Daten können dann bequem über das Internet übertragen werden.

Apple Music

In der neuen iPhone-Version feilt Apple auch an Apple Music. Die Streaming-App erhält die folgenden Verbesserungen:

  • Playlisten können mit Artwork-Stilen verfeinert werden, um sie optisch hervorzuheben. Insgesamt stehen acht Stile mit geometrischen Formen und Farbverläufen zur Verfügung. Die vorgeschlagenen Farben basieren dabei immer auf dem ersten Titel der Playlist.
  • Apple Music bekommt eine neue Funktion, um Songs, Alben, Playlists und Interpreten zu favorisieren. Diese Funktion wird in Zukunft sowohl die Empfehlungen als auch das »Wird jetzt abgespielt«-Widget auf dem Sperrbildschirm beeinflussen. Das System soll dazu beitragen, dass Songs vorgeschlagen werden, die zur aktuellen Playlist passen. Ein Stern gilt als Favorit, ein Punkt kennzeichnet den am häufigsten gespielten Titel.
  • Durch Gedrückthalten des Apple Music App-Symbols auf dem Startbildschirm kann die Option »Lieblingssongs abspielen« ausgewählt werden.

Mehr Optionen für den Sperrbildschirm

Wenn ihr die Funktion »Zufällige Fotos« für den Sperrbildschirm nutzt, um immer ein anderes Foto aus eurer Galerie zu sehen, gibt es gute Neuigkeiten.

In Zukunft wird es möglich sein, bestimmte Fotoalben zur Bildauswahl hinzuzufügen. Bisher konnten nur einzelne Bilder manuell ausgewählt oder auf Personen oder Natur beschränkt werden. Die Frequenz, mit der ein neues Bild auf dem Lockscreen erscheint, bleibt gleich.

Dynamic Island: Anzeige für die Taschenlampe

Eine bisher exklusive Funktion der neuen Pro-Reihe landet bald auf alle iPhones mit der Dynamic island. Eine bisher exklusive Funktion der neuen Pro-Reihe landet bald auf alle iPhones mit der Dynamic island.

Schaltet ihr auf dem iPhone 15 oder iPhone 15 Pro Max die Taschenlampe ein, erscheint auf der Dynamic Island ein entsprechendes Symbol.

Tippt ihr auf die Anzeige, könnt ihr das Licht auf dem iPhone wieder ausschalten. Bisher gibt es diese Option ausschließlich für die beiden Pro-Modelle.

Mit iOS 17.1 bekommen alle iPhones das Feature für die Displayaussparung:

  • iPhone 15 und iPhone 15 Plus
  • iPhone 14 Pro und Pro Max
  • iPhone 14 und iPhone 14 Plus

Verbesserung des Action-Buttons

Der Action-Button auf dem iPhone 15 Pro (Max) wird optimiert. Der Action-Button auf dem iPhone 15 Pro (Max) wird optimiert.

Für das iPhone 15 Pro und iPhone 15 Pro Max kommt eine Verbesserung für den Action-Button. Das neue Feature fügt eine neue Funktion hinzu, die mithilfe des Näherungssensors erkennen soll, ob sich das iPhone gerade in der Tasche befindet, um versehentliche Aktivierungen der Taste zu verhindern.

Über diese Änderung gab es in der Community geteilte Meinungen.

Mehr Optionen für den Standby-Modus

iOS 17.1: Ihr könnt im neuen iPhone-Update weitere Einstellungen für den Standby-Modus treffen. iOS 17.1: Ihr könnt im neuen iPhone-Update weitere Einstellungen für den Standby-Modus treffen.

Der Standby-Modus kam mit iOS 17 auf das iPhone und ist eines der größten Neuerungen. Mit iOS 17.1 fügt Apple weitere Einstellungsmöglichkeiten für den Standby-Modus hinzu.

So kann ausgewählt werden, ob und wann das Display ausgeschaltet werden soll:

  • Automatisch
  • Nach 20 Sekunden
  • Nie

Bild erweitern

Möchtet ihr ein zu klein geratenes Bild als Hintergrund und für den Sperrbildschirm festlegen, gibt es jetzt eine neue Option, um das Bild auf die richtige Größe anzupassen.

Einhandmodus

Der Einhandmodus unter den Bedienungshilfen wird geringfügig optimiert. Bei iPhones mit der Dynamic Island war bisher das Hintergrundbild stark abgedunkelt und die Dynamic Island war doppelt auf dem Bildschirm zu sehen.

Mit der neuen Version wird der Hintergrund schwarz und nur die Dynamic Island des bedienbaren Bildausschnitts bleibt sichtbar.

Spielt mit dem N64-Controller

Das iPhone-Betriebssystem unterstützt bereits eine breite Palette an Controllern. Zukünftig könnt ihr auf dem iPhone mit dem offiziellen Nintendo-N64-Gamepad spielen, der über die Online-Mitgliedschaft der Nintendo Switch erhältlich ist.

iOS 17.1: Double Tap erscheint für Series 9 und Apple Watch Ultra 2

Mit watchOS 10.1 kommt die Funktion »Double Tap« auf die Smartwatch. Unter iOS 17.1 sind die Optionen in der Apple Watch-App verfügbar.

Mit Double Tap auf der Apple Watch Series 9 und der Apple Watch Ultra 2 kann man Anrufe annehmen, Musik steuern oder den Timer stoppen. Dazu müssen Daumen und Zeigefinger zusammen getippt werden.

Bugfixes in iOS 17.1: Ein schwerwiegendes Problem wird behoben

Wie Techradar berichtet, kursieren Meldungen über Burn-in-Probleme auf dem Display des iPhone 15 Pro Max. Demnach wird iOS 17.1 eine Lösung für das Problem enthalten, das zum Einbrennen des Bildschirms führt.

Wie genau die Lösung seitens Apple aussieht, kommuniziert der Hersteller aus Cupertino nicht. Mit iOS 17.1 kommen außerdem weitere Bugfixes, wie 9to5Mac berichtet:

Jobs bei GS Tech Jobs bei GS Tech

  • HomeKey-Unterstützung für Türschlösser mit Matter-Support
  • Verbesserte Zuverlässigkeit der Synchronisierung von Screen Time-Einstellungen zwischen verschiedenen Geräten
  • Behebt ein Problem, das dazu führen kann, dass die Datenschutzeinstellung »Significant Location« zurückgesetzt wird, wenn eine Apple Watch übertragen oder zum ersten Mal gekoppelt wird
  • Behebt ein Problem, bei dem die Namen eingehender Anrufer möglicherweise nicht angezeigt werden, wenn Sie gerade ein anderes Gespräch führen
  • Behebt ein Problem, bei dem benutzerdefinierte und gekaufte Klingeltöne möglicherweise nicht als Optionen für den Textton angezeigt werden
  • Behebt ein Problem, das dazu führen kann, dass die Tastatur weniger schnell reagiert
  • Optimierungen der Sturzerkennung (alle iPhone 14 und iPhone 15 Modelle)

iOS Bildschirmaufnahme: So startet ihr die Funktion auf dem iPhone Video starten 0:18 iOS Bildschirmaufnahme: So startet ihr die Funktion auf dem iPhone

Gibt es eine der genannten Features, auf die ihr euch besonders freut oder sieht iOS 17.1 für euch nach einem moderaten Update aus? Seid ihr von diversen Problemen betroffen, die mit iOS 17.1 (hoffentlich) endgültig gefixt werden? Welche Verbesserungen wünscht ihr euch mit zukünftigen iPhone-Updates? Schreibt es uns gerne unten in die Kommentare!

zu den Kommentaren (2)

Kommentare(2)
Kommentar-Regeln von GameStar
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.