iOS 18 Calculator: So funktioniert der neue mächtige Taschenrechner auf iPhone und iPad

Mit iOS 18 und iPadOS 18 wandert ein neuer Taschenrechner auf die Geräte – und der hat einiges auf dem Kasten.

Mit iOS 18 respektive iPadOS 18 wird die Taschenrechner-App ziemlich mächtig. Mit iOS 18 respektive iPadOS 18 wird die Taschenrechner-App ziemlich mächtig.

Ja, es stimmt. Mit iPadOS 18 kommt zum ersten Mal eine Taschenrechner-App auf das Tablet. Während sich das halbe Internet darüber lustig macht, hat sich Apple etwas einfallen lassen, um das Lachen in Staunen zu verwandeln.

Die App für iPhone und iPad ist tatsächlich ziemlich praktisch und vielseitig geworden und bietet jede Menge Funktionen. Wir zeigen, was die neue Taschenrechner-App alles kann.

Hinweis: Für den neuen Taschenrechner ist das Update auf iOS 18 oder iPadOS 18 erforderlich. Wie ihr an der aktuellen Beta teilnehmen könnt, erfahrt ihr hier. Vor dem Start solltet ihr aber unbedingt ein Backup eures Geräts erstellen, um bei Problemen wieder auf iOS 17 zurückgreifen zu können.

iOS 18: Das kann der neue Taschenrechner

Die Basics

Klar, einfache Additionen, Subrationen, Multiplikationen und Divisionen beherrscht der Rechner, genau wie die App in iOS 17. Alles andere wäre auch höchst bedenklich. Das ist auch die Standardansicht, mit der man beim Öffnen der App begrüßt wird.

Aber was ist jetzt neu? Die Ansicht hat eine History-Funktion, mit der man sich frühere Berechnungen ansehen kann, was sehr praktisch ist. Der Verlauf umfasst die letzten sieben Tage.

Richtig praktisch wird es, wenn ihr den Umrechner einschaltet. Damit könnt ihr eigentlich alles umrechnen, was man im Alltag so braucht:

  • Winkel
  • Fläche
  • Währung
  • Daten
  • Energie
  • Kraft
  • Kraftstoff
  • Länge
  • Leistung
  • Luftdruck
  • Geschwindigkeit
  • Temperatur
  • Zeit
  • Volumen
  • Gewicht

Die App unterstützt alle gängigen Einheiten und mehr. Einige Beispiele findet ihr in den folgenden Screenshots.

So aktiviert ihr die Umrechnungen:

  1. Öffnet die Calculator-App auf dem iPhone oder iPad.
  2. Tippt unten links auf das Taschenrechner-Symbol.
  3. Setzt den Haken für »Umrechnungen«.
  4. Tippt oben rechts auf die Einheit mit den Pfeilen, um eine andere Einheit auszuwählen.
  5. Tippt links auf die entgegen gesetzten Pfeile, wenn ihr die Umrechnung der ausgewählten Einheiten wechseln möchtet.

Wissenschaftlich

Benötigt ihr für eure Berechnungen komplexere mathematische Ausdrücke, zum Beispiel für Kurvendiskussionen, binomische Formeln oder andere Berechnungen mit Variablen, schaltet den Modus »Wissenschaftlich« ein.

Geht dafür wie folgt vor:

  1. Öffnet die Calculator-App auf dem iPhone oder iPad.
  2. Tippt unten links auf das Taschenrechner-Symbol.
  3. Wählt nun »f(x) Wissenschaftlich« aus.

Danach wechselt die Ansicht der Anwendung. In dem Modus kann auch auf die zahlreichen Umrechnungen – wie oben beschrieben – zugegriffen werden.

»Math Notes« oder Mathematische Notizen

Die wohl spannendste und größte Neuerung ist »Math Notes«, zu Deutsch »Mathematische Notizen«. Hier ist eure Fingerspitze gefragt oder eben der Apple Pencil, wenn ihr lieber damit auf dem iPad arbeitet.

Im Grunde genommen bietet Math Notes eine Spielwiese, um mathematische Aufgaben mit eurer Handschrift zu lösen. Sobald ihr eine Matheaufgabe notiert, löst das Gerät sie für euch in Echtzeit und gibt sie möglichst in eurer Handschrift wieder.

  • Ihr könnt einfache mathematische Aufgaben wie Addition und Subtraktion lösen - auch schriftliches Addieren und Subtrahieren ist möglich.
  • Mit Math Notes lassen sich Variablen zuweisen, die ihr für eine Berechnung verwenden könnt.
  • Die App unterstützt auch Diagramme, um mathematische Gleichungen für euch darzustellen. Ihr könnt auch mehrere Gleichungen in einem Diagramm platzieren. Tippt dazu auf das Diagramm, dann auf das entsprechende Symbol und wählt die Gleichung aus.

Die Funktionen, die ihr auf dem Screenshot seht, sind natürlich einfach, unsere Schulzeit liegt ja auch schon eine Weile zurück! Aber es gibt viele Möglichkeiten, das Werkzeug zu nutzen.

Apple iPad 9. Generation<br>(Apple A13 Bionic)
Einsteigerklasse - 10,2 Zoll
Apple iPad 9. Generation
(Apple A13 Bionic)
64 - 256 GB, Spacegrau oder Silber
Apple iPad 10. Generation<br>(Apple A14 Bionic)
Mittelklasse - 10,9 Zoll
Apple iPad 10. Generation
(Apple A14 Bionic)
64 - 256 GB, vier Farben
Apple iPad Air<br>(Apple M1)
Obere Mittelklasse - 10,9 Zoll
Apple iPad Air
(Apple M1)
64 - 256 GB, fünf Farben
Apple iPad Pro 11<br>(Apple M2)
High-End-Tablet - 11 Zoll
Apple iPad Pro 11
(Apple M2)
128 GB - 2 TB, Spacegrau oder Silber
Apple iPad Pro 12,9<br>(Apple M2)
High-End-Tablet - 12,9 Zoll
Apple iPad Pro 12,9
(Apple M2)
128 GB - 2 TB, Spacegrau oder Silber

Math Notes erkennt eure Zeichnungen nicht?

Manchmal erkennt Math Notes die Zeichnungen nicht. Bei der schriftlichen Addition und Subtraktion etwa kommt es manchmal zu Fehlern.

Wir haben die besten Ergebnisse erzielt, indem wir nicht zu viel Platz zwischen den Zahlen, Ausdrücken und Einheiten gelassen haben.

Wo werden die Notizen von Math Notes gespeichert?

Die Notizen von Math Notes werden in der Notizen-App von Apple gespeichert. Dort werden sie unter »Mathematische Notizen« zusammengefasst.

Jobs bei GS Tech Jobs bei GS Tech

Wie gut funktioniert Math Notes?

Gelegentlich erkennt die Funktion Zeichnungen nicht oder zeigt Syntaxfehler an, wo keine sind. Wie oben erwähnt, löst sich das Problem in einigen Fällen, wenn wir weniger Platz zwischen den Elementen lassen – in anderen Fällen jedoch nicht.

Allerdings befinden wir uns derzeit noch in der ersten Developer Beta von iOS 18. Bis zum offiziellen Release der neuen iPhone-Version sind es noch einige Wochen, in denen Apple die App mit neuen Updates versorgen wird.

zu den Kommentaren (2)

Kommentare(2)
Kommentar-Regeln von GameStar
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.