Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 3: MSI N560GTX-Ti Twin Frozr II - Geforce GTX 560 für 215 Euro

Performance Rating

Insgesamt kann sich weder die MSI N560GTX-Ti noch die Radeon HD 6950 von der anderen abheben. Beide erreichen eine Gesamtleistung von etwa 58 Bildern in der Sekunde. Das Verhältnis bleibt bis hin zu Auflösungen von 1920x1200 gleich; einzig in der 30-Zoll-Auflösung rechnet die Radeon HD 6950 einen Tick schneller. Gegenüber der Referenzvariante und der AMD Radeon HD 6870 erzielt die übertaktete GTX 560 Ti ein Leistungsplus von knapp 6 Prozent. Die jetzt abgelöste GTX 470 spielt sie mit 9 Prozent ins Abseits.

Die enorme Leistung gewährt bei so gut wie allen Spielen ruckelfreies Vergnügen bei Auflösungen bis zu 1920x1200 mit vierfacher und oftmals sogar achtfacher Kantenglättung. Fürs Spielen in noch höheren Auflösungen oder für die Nutzung mehrerer Monitore sollten Sie allerdings in Gefilden der Radeon HD 6970 oder Geforce GTX 570 umsehen.

Übertakten

Dank des leistungsstarken Twin Frozr II-Kühlers übertaktet MSI die N560GTX-Ti immerhin um beachtliche 58 MHz, was ihr von Haus aus etwa 6 Prozent mehr Leistung gegenüber dem Referenzmodell bringt. Wir haben die Karte von MSI noch weiter übertaktet und sehenswerte Ergebnisse erzielt. Der standardmäßige Chip-Takt einer GTX 560 Ti beträgt 822 MHz; in unseren Tests konnten wir - ohne die Spannung zu erhöhen - diesen Wert um mehr als 20 Prozent überschreiten. Mit einem leichten Dreh an der Spannungsschraube ist die 1,0-GHz-Marke leicht zu knacken. Die Temperaturen halten sich dabei absolut im akzeptablen Rahmen: Mit einer voreingestellten Lüfterkurve von 65 Prozent bleibt die Temperatur unter Last unter 60°C! Die Übertaktung führten wir mit der aktuellen Beta-Version von MSI Afterburner (2.1.0 Beta 6) durch. Die von MSI mitgelieferte Version unterstützt noch kein Erhöhen oder Auslesen der anliegenden Spannung, obwohl es auf der Grafkkarten-Packung angepriesen wird.

Wir raten allerdings Neulingen im Overclocking-Bereich, sich nur mit äußerster Vorsicht an dieses Thema heran zu tasten. Diese Grafikkarte bietet ohnehin mehr als genug Leistung, um alle aktuellen Spielen in Full HD mit maximalen Details zu spielen.

3 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (34)

Kommentare(34)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen