Netflix sperrt wieder Glasfaser-Nutzer - Provider nach fünf Wochen erneut gesperrt

Der lokale Provider NX4 Networks hat festgestellt, dass die Kunden seines Glasfaser-Netzwerks schon wieder von Netflix gesperrt werden. Erst vor fünf Wochen war das gleiche Problem gelöst worden.

von Georg Wieselsberger,
29.01.2019 06:29 Uhr

Netflix sperrt Glasfaser-Kunden aus, erklärt aber nicht, warum.Netflix sperrt Glasfaser-Kunden aus, erklärt aber nicht, warum.

Update, 29. Januar 2019: Wie Golem berichtet, hat Netflix Mitte letzter Woche wieder die Glasfaser-Kunden des Providers NX4 Networks blockiert. Erst vor fünf Wochen hatte Netflix die Kunden nach vielen Beschwerden freigegeben, wollte aber nicht bestätigen, dass diese Freischaltung von Dauer ist. Laut NX4 wurde in den fünf Wochen von Seiten des Providers nichts verändert. Man setze weder VPN noch Proxys ein.

Für den Provider ist das Verhalten von Netflix laut Ansicht des Geschäftsführers Jens Winter geschäftsschädigend und für die Kunden extrem ärgerlich. Golem führt außerdem aus, dass Netflix auch Freifunker blockiert, weil dort VPNs zur Verbindung zu Hotspots verwendet werden, auch wenn die eigentliche Verbindung zu Netflix dann von normalen Hostern hergestellt wird.

Originalmeldung: Der Wechsel zu einem Provider mit Glasfaser-Anschlüssen kann für Kunden anscheinend vollkommen unerwartete Folgen haben, wie Golem berichtet. Der Provider NX4 Networks hat der Webseite mitgeteilt, dass Kunden, die beispielsweise von 1&1 oder der Deutschen Telekom zu NX4 wechseln, nach ein bis zwei Wochen von ihrem Netflix-Zugang ausgesperrt werden.

Die Kunden erhalten dann nur eine Meldung, dass vermutlich ein Proxy oder VPN verwendet wird und diese deaktiviert werden müssen. Das Problem ist allerdings, dass die betroffenen Kunden weder Proxy noch VPN verwenden und damit dieser Bitte von Netflix gar nicht nachkommen können. NX4 Networks hat sich laut dem Bericht auch telefonisch an den deutschen Netflix-Support oder sogar schriftlich an Netflix USA gewandt, hatte dort aber nur den Hinweis erhalten, dass man nicht helfen könne und wurde gleich ganz ignoriert.

Razer Phone 2 im Test: Mit 120-Hz-Display und Netflix HDR-Zertifizierung

Auch Golem hat selbst versucht, eine Auskunft von Netflix Deutschland zu diesem Problem zu bekommen und hat keinerlei Antwort erhalten. Lediglich in zwei Fällen wurde das Problem inzwischen gelöst. Bei einem Fall ist nicht klar, wieso Netflix nach einigen Gesprächen einen Kunden doch wieder freigeschaltet hat. Damit kann NX4 Networks nicht feststellen, was nun anders ist und so auch keine mögliche Lösung für die anderen Betroffenen finden.

Ein anderer Kunde habe in einem längeren Gespräch mit dem Support mit Kündigung gedroht und sei 20 Minuten danach wieder freigeschaltet worden. Die Vermutung liegt nahe, dass Netflix bei den Kunden von NX4 Networks eine Umgehung des Geoblockings vermutet. Netflix geht seit fast drei Jahren stark gegen Proxys und VPNs vor, mit denen die Angebote von Netflix in anderen Ländern genutzt werden konnten. Probleme wie mit regulären Kunden bei NX4 Networks scheint Netflix dabei in Kauf zu nehmen.

Shadow PC im Test - Spiele streamen statt selbst berechnen

Hardware-Tipps - Mit System-Tools mehr über die eigene Hardware erfahren 6:00 Hardware-Tipps - Mit System-Tools mehr über die eigene Hardware erfahren


Kommentare(55)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen