GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Einfach online kündbar

Seite 7: Nvidia Geforce GTX 650 - Geforce-Grafikkarte ohne Biss

Fazit

Hendrik Weins: Aktuelle Titel laufen auf der Nvidia Geforce GTX 650nur mit deutlich reduzierten Detaileinstellungen ruckelfrei, anpruchsvolle Spiele wie Crysis 2 oder Battlefield 3 zuckeln in maximalen Details selbst in 1680x1050 nur so vor sich hin. Eine Investition in die Zukunft ist die Geforce GTX 650 daher mit Sicherheit nicht.

Spielern empfehlen wir daher die gleich teure und dennoch erheblich schnellere Radeon HD 7770. Richtig gute Grafikkarten, die auch in den nächsten ein bis zwei Jahren noch genügend Dampf für hohe Details in Full HD haben, kosten in Form der Radeon HD 7850mindestens 160 Euro. Oder – wenn es denn eine Geforce sein muss – derzeit noch mindestens 220 Euro (Geforce GTX 660).

Dafür eignet sich die Geforce GTX 650 wie die kleinen Radeon-HD-7700-Karten aufgrund des sparsamen Stromverbrauchs und der kompakten Bauweise sehr gut für Multimedia-PCs. Genügend Leistung für hochauflösende Filme und das ein oder andere Spielchen ist schließlich vorhanden. Etwa Portal 2 , FIFA der Braidpassen optimal zur Leistung der Geforce-Karte.

» Geforce GTX 650 im Preisvergleich kaufen
» Geforce GTX 660 im Preisvergleich kaufen
» Radeon HD 7770 im Preisvergleich kaufen

Nvidia Geforce GTX 650 - Bilder ansehen

7 von 8

nächste Seite


zu den Kommentaren (51)

Kommentare(51)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.