OCZ Onyx 2 - Günstige SSDs mit 120 und 240 GByte

Nur ein halbes Jahr nach den Onyx-SSDs will OCZ die Nachfolgemodelle auf den Markt bringen. Die Performance soll sich mehr als verdoppelt haben.

von Daniel Visarius,
28.09.2010 14:00 Uhr

Die Onyx-2-SSDs können bis zu 270 MByte/s lesen und bis zu 265 MByte/s schreiben, so der Hersteller. Im Vergleich zu den ersten Onyx-Laufwerken vom März dieses Jahres ist das eine Beschleunigung um mehr als das doppelte - die anfangs 32 GByte kleine SSD schaffte nur 125 beziehungsweise 70 MByte/s.

Als Controller der MLC-Speicherchips kommt ein schnelles Sandforce-Modul zum Einsatz, die TRIM-Funtion von Windows 7 wird unterstützt (mit TRIM bleibt die Performance einer SSD über den Lebenszyklus von 1,5 Millionen Betriebsstunden weitgehend stabil).

Die 120-GByte-Variente ist für rund 180 Euro in den Preisvergleichen aufgetaucht, die 240-GByte-Ausgabe für knapp 400 Euro. Der Hersteller gibt zwei Jahre Garantie auf die neuen 2,5-Zoll-Platten.


Kommentare(29)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen