PC-Gehäuse für 5.500 Euro - In Win stellt Z-Tower vor

Der PC-Gehäuse-Hersteller In Win hat einen neuen Tower vorgestellt, der zum Preis von 5.500 Euro Design über Funktion stellt.

von Sara Petzold,
20.12.2018 20:10 Uhr

Der Z-Tower ist das bislang teuerste Gehäuse des Herstellers In Win.Der Z-Tower ist das bislang teuerste Gehäuse des Herstellers In Win.

Mit dem Z-Tower präsentiert In Win das teuerste PC-Gehäuse seiner Firmengeschichte: Zum Verkaufspreis von 5.500 Euro ist der Z-Tower mehr als doppelt so teuer wie ehemals teuersten Designer-Gehäuse H-Tower und tòu 2.0 für jeweils 2.400 Euro.

Wie ComputerBase berichtet, orientiert sich die Optik des Z-Towers an dem eines Insektenbaus und besitzt so offene und zugleich geschwungene Strukturen. Diese fallen mit einem Durchmesser von fünf Zentimetern sehr dick aus und bestehen aus Aluminium – dementsprechend bringt das Gehäuse stolze 42 Kilogramm auf die Wage. Die besondere Form des Z-Towers soll laut Hersteller dabei die Kühlung der verbauten Hardware fördern.

InWin Z-Tower - Bilder ansehen

Das Design dürfte Geschmackssache sein, doch die Funktionalität wird dadurch zumindest teilweise eingeschränkt. Trotz eines Volumens von über 200 Litern, bietet der Z-Tower nur im Deckel Platz für maximal drei 120 Millimeter große Gehäuselüfter oder einen 360 Millimeter großen Radiator. Außerdem lassen sich nur maximal zwei SSDs oder Festplatten im 2,5 Zoll- oder 3,5 Zoll-Format verschrauben. Der Front-I/O bietet hingegen eine ausreichende Anschlussvielfalt. Neben zwei USB-3.0-Buchsen vom Typ A, findet sich außerdem ein Typ-C-Port sowie Anschlüsse für Mikrofon und Lautsprecher.

Die besten PC-Gehäuse

Durch die enormen Abmessungen von 70 x 40 x 74 Zentimetern (L x B x H) nimmt der Z-Tower allerdings auch E-ATX-Mainboards und Grafikkarten mit einer Länge von bis zu 34 Zentimetern auf. Prozessor-Kühler dürfen indes eine maximale Höhe von 17 Zentimetern aufweisen.

Wer mit dem Kauf des Z-Towers liebäugelt, kann ihn voraussichtlich ab dem 1. Februar 2019 zum Preis von 5.499 Euro erwerben. Laut Herstellerangaben ist das Gehäuse allerdings nur in limitierter Stückzahl verfügbar - dementsprechend ist jedes Exemplar auch nummeriert.

Hardware-Tipps - Lüfterkurve für Grafikkarten erstellen 4:34 Hardware-Tipps - Lüfterkurve für Grafikkarten erstellen


Kommentare(91)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen