Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 6: Radeon HD 4870 - ATIs Top-Modell auf dem Prüfstand

Technik

Im Vergleich zur Radeon HD 4850 wirkt die 4870 geradezu wuchtig.Im Vergleich zur Radeon HD 4850 wirkt die 4870 geradezu wuchtig.

Die HD-4800-Modelle sind eine effiziente Weiterentwicklung der bekannten 3000er-Serie und die 4870 unterscheidet sich kaum von einer HD 4850. Ein Detail hebt die HD 4870 aber deutlich von der HD 4850 ab: der verwendete Speicher. Zwar nutzen beide HD-4000er-Karten 512 MByte Grafikspeicher, AMD setzt beim Topmodell 4870 aber erstmals GDDR5-RAM ein. Da dieser bei gleicher Taktfrequenz doppelt soviele Daten wie GDDR3-RAM überträgt, steigert sich der Datendurchsatz enorm. So entspricht die GDDR5-Taktfrequenz von 1.800 MHz (DDR) der HD 4870 dem GDDR3-Equivalent von 3.600 MHZ (DDR).
Wie die bereits vorgestellte HD 4850 unterstützt auch die HD 4870 DirectX 10.1 -- bis auf die Version 1.0 von Assassin's Creed gibt es aber derzeit kein Spiel, das diese Schnittstelle nutzt.

Stromverbrauch

Um der Abwärme Herr zu werden, sorgt ein Zwei-Slot-Kühler für genügend Frischluft. Der HD 4850 reicht ein kleinerer Lüfter.Um der Abwärme Herr zu werden, sorgt ein Zwei-Slot-Kühler für genügend Frischluft. Der HD 4850 reicht ein kleinerer Lüfter.

Während die 4850 im Single-Slot-Design daher kommt und selbst in kleine Gehäuse passt, ist die HD 4870 nur etwa zwei Zentimeter kürzer als eine Geforce GTX 260 oder 280. Zudem blockiert der Zwei-Slot-Kühlkörper eventuell einen zusätzlichen PCI-Steckplatz auf dem Mainboard.

Doch nicht nur optisch gibt es deutliche Unterschiede, auch in Sachen Leistung und Stromverbrauch setzt sich die HD 4870 von der kleineren HD 4850 ab. Mit 160 Watt zieht das schnellste AMD-Modell unter Last fast 50 Watt mehr aus dem Netzteil als die HD 4850 (110 Watt), bleibt aber deutlich genügsamer als eine Geforce GTX 260 (183 Watt) oder gar eine GTX 280 (236 Watt). Zudem benötigt die HD 4870 zwei sechspolige Stromstecker -- die HD 4850 begnügt sich noch mit einem. Dass die HD 4870 den erhöhten Stromverbrauch gegenüber der 4850 nicht sinnlos verpulvert, zeigen die Benchmark-Ergebnisse.

6 von 7

nächste Seite



Kommentare(92)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen