GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Fazit: Razer Blade Pro - Hochwertiges und stabiles 17 Zoll Gaming Notebook

Fazit der Redaktion

Nils Raettig: Ich mag das robuste Gehäuse der Blade-Notebooks von Razer, da bildet das Blade Pro im Test keine Ausnahme. Für die hohe Stabilität und die hochwertige Haptik nehme ich auch gerne etwas mehr Gewicht in Kauf, wobei das Blade mir persönlich mit circa drei Kilogramm auch nicht zu schwer für den regelmäßigen Transport wäre.

Die Hardware im Inneren des Gehäuses ist gleichzeitig gut aufeinander abgestimmt, auch wenn man in Spielen teilweise die Details reduzieren muss, sofern man in die Nähe der maximalen Hertzzahl des sehr guten IPS-Panels kommen will. Wer hauptsächlich schnelle Shooter spielt, der könnte sich außerdem an der etwas höheren Reaktionszeit stören – wobei diese aber weit davon entfernt ist, das Display generell untauglich für Spieler zu machen.

Ich persönlich würde mir außerdem unter Spielelast ein gleichmäßigeres und generell niedrigeres Lüftergeräusch wünschen. Zusätzliche oder größere Lufteinlässe könnten dabei helfen, in Anbetracht der unbedenklichen Temperaturen wären aber auch so schon etwas niedrigere Drehzahlen der Radiallüfter aus meiner Sicht noch vertretbar – hier verschenkt Razer aus meiner Sicht etwas Potenzial.

Ein großer Freund des rechts neben der Tastatur platzierten Touchpads werde ich zu guter Letzt wohl nicht mehr, ein K.O.-Kriterium ist das aber sicher nicht. Vom Preis kann man nicht unbedingt das gleiche behaupten. Ob das im Vergleich zu vielen günstigeren Notebooks mit ähnlich schneller Hardware klar hochwertigere und stabilere Gehäuse des Razer Blade Pro in Kombination mit dem guten und flotten IPS-Panel einem 2.400 Euro wert ist, muss aber letztlich jeder für sich selbst entscheiden.

Razer Blade Pro (2017) bei Amazon holen

» Razer Blade Pro (2017) im Preisvergleich

Pros & Contras

+ hohe Leistung
+ entspiegeltes IPS-Panel mit 120 Hertz
+ stabile Blickwinkel, gute Farbdarstellung
+ für ein 17,3-Zoll-Notebook relativ flach und nicht zu schwer
+ im Leerlauf sehr leise
+ sehr gute Verarbeitung
+ Tastatur und Touchpad sehr präzise
+ besitzt separate Multimediatasten und ein Lautstärkerad
+ relativ kompakter Akku
+ akzeptable Lautsprecher

- unter Spielelast teils ziemlich laut (Lüftergeräusch schwankt außerdem)
- Platzierung des Touchpads gewöhnungsbedürftig
- Druckpunkt der Touchpad-Tasten etwas schwergängig und schwammig
- keine G-Sync-Unterstützung
- SSD für ein Modell mit PCI-Express-Anbindung relativ langsam

4 von 4


zu den Kommentaren (26)

Kommentare(26)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.