Radeon RX 6800 XT: So sehen die ersten Custom-Modelle aus

Asus und MSI zeigen bereits erste Custom-Designs der AMD RX 6800 XT. Zu den Spezifikationen ist allerdings noch wenig bekannt.

von Alexander Köpf,
30.10.2020 12:00 Uhr

MSIs RX 6800 XT Gaming X Trio. Auch Asus hat schon drei Modelle der RX 6800 XT vorgestellt. MSIs RX 6800 XT Gaming X Trio. Auch Asus hat schon drei Modelle der RX 6800 XT vorgestellt.

Vor zwei Tagen hat AMD die Radeon-RX-6000-Reihe alias Big Navi offiziell vorgestellt. Die von AMD genannten Zahlen wissen zu beeindrucken, verheißen sie doch einen echten Konkurrenzkampf mit Nvidias RTX 3080 und RTX 3090 im High-End-Segment.

Wirklich gesehen haben wir die Grafikkarten aber nur ganz kurz. Um genau zu sein, hielt AMD-Chefin Dr. Lisa Su die RX 6900 XT in die Kamera, davon abgesehen waren die neuen Radeons fast ausschließlich als gerenderte Bilder zu sehen.

Bilder einiger Custom-Modelle: Daran ändert sich zwar auch heute nur wenig, aber immerhin schieben AMDs Boardpartner bereits ihre eigenen Designs in Form von Renderings nach. So sehen Radeon RX 6800 und RX 6800 XT von Asus und MSI aus:

Radeon RX 6800 XT Custom-Modelle - Screenshots ansehen

Auch von Gigabyte gibt es Bilder zur RX 6800 XT, allerdings scheint hier AMDs Referenzdesign vor die Produktverpackung gesetzt worden zu sein. Das bringt uns zu einem wichtigen Punkt:

Specs der Custom-Modelle noch unbekannt

Wie sieht es mit den Spezifikationen der Custom-Modelle aus? Gigabyte nennt hier zwar genaue Daten, verweist allerdings darauf, dass es sich um jene des Referenzdesigns der RX 6800 XT handelt.

Auch MSI nennt zu seiner RX 6800 XT Gaming X Trio keine eigenen Zahlen. Wie bei Gaming- oder OC (Overclocking)-Modellen, erwarten wir hier jedoch etwas höhere Taktraten als bei dem Referenzdesign von AMD.

Gleiches gilt für die Asus-Modelle aus der Rog-Strix- und TUF-Reihe. Sowohl die RX 6800 XT als auch die RX 6900 XT takten in der Spitze laut AMD mit bis 2.250 MHz (Boost-Takt). Der typische Takt unter Spiele-Last (Game-Takt) wird mit jeweils 2.015 MHz angegeben.

Höhere Taktraten anzunehmen: Für die jeweiligen Spitzenmodelle der Boardpartner können wir vermutlich von den üblichen plus 50 bis plus 70 MHz ausgehen - luftgekühlte Modelle wohlgemerkt.

Mit den neuen Radeons gibt es endlich wieder ein Duell im High-End-Segment bei den Grafikkarten. Lest mehr dazu in unserer GameStar-Plus-Kolumne:

AMD macht Grafikkartenkauf zur Zerreißprobe   120     18

Mehr zum Thema

AMD macht Grafikkartenkauf zur Zerreißprobe

Preis und Release der Custom-Designs

700 bis 800 Euro realistisch: Wie viel die Custom-Modelle im einzelnen kosten werden, ist noch nicht bekannt. Auch hier ist aber mit den üblichen Preisaufschlägen zu rechnen. Die RX 6800 XT soll laut AMD bei 649 US-Dollar starten, Partner-Karten könnten sich also durchaus im Bereich zwischen 700 und 800 US-Dollar (vermutlich auch Euro) wiederfinden - mit einzelnen Ausreißern nach oben und nach unten.

Release unbekannt: Wann die Custom-Modelle in den Verkaufsregalen stehen, ist ebenfalls noch nicht bekannt. MSI spricht für die RX 6800 XT Gaming X Trio von einem Launch in naher Zukunft, verweist aber prinzipiell auf die Angaben von AMD. Das Referenzdesign der RX 6800 und der RX 6800 XT soll am 18. November erscheinen, die RX 6900 XT am 8. Dezember.

zu den Kommentaren (64)

Kommentare(64)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.