Samsung stellt Roboter vor, der glatt ein Star Wars-Droide sein könnte

Der rollende Mini-Roboter »Ballie« erinnert an BB-8 aus der neuen Star Wars-Trilogie und übernimmt auch recht ähnliche Aufgaben.

von Alexander Köpf,
08.01.2020 08:58 Uhr

Ballie, ein Freund und Helfer - sieht so die Zukunft der personalisierten Pflege aus? (Bildquelle: Youtube/Samsung) Ballie, ein Freund und Helfer - sieht so die Zukunft der personalisierten Pflege aus? (Bildquelle: Youtube/Samsung)

Er rollt, hat ein schwarzes Kameraauge, einige Leuchten, die man als etwas Mund-ähnliches interpretieren könnte und gibt piepsende Töne von sich. Nein, die Rede ist nicht von BB-8 aus der neuen Star Wars-Trilogie, sondern von einem echten rollenden Helferlein von Samsung, das auf den Namen »Ballie« hört.

Die koreanische Hardware-Schmiede hat den Mini-Roboter im Rahmen der CES 2020 vorgestellt und bewirbt ihn als »life companion«, zu deutsch »Lebensgefährte« oder besser noch »Lebensbegleiter«.

Noch ist zwar nicht gewiss, ob es Ballie wirklich einmal zu kaufen geben wird, falls er die Prototyp-Phase aber übersteht, soll er als Fitness-Assistent oder mobiles Interface - man könnte vielleicht sogar sagen als »Roboter-Mensch-Kontakter«- eingesetzt werden. Damit wäre er also mehr eine Mischung aus C-3PO und BB- oder R2-Einheit.

Ballies Pflichten bestünden dann in der persönlichen Fürsorge, um die Gesundheit, das Wohlbefinden und die individuellen Bedürfnisse des Kunden sicherzustellen und zu fördern. So kann er geliebten Haustieren, wie dem Hund im Video, Gesellschaft leisten und gegebenenfalls auch Geräte wie Staubsaugerroboter bedienen, sollte etwas verschüttet werden.

KI, die Zukunft der personalisierten Pflege?

Im Fokus der Entwicklung steht daher neben der Beweglichkeit vor allem die künstliche Intelligenz des kleinen Lebensbegleiters, denn die ist letztlich entscheidend dafür, wie gut sich Ballie in den Alltag integriert und wie er von uns Menschen angenommen wird.

Sebastian Seung, Executive Vice President und Chief Research Scientist bei Samsung sieht in KI-Algorithmen als personalisierte Helferlein die Zukunft:

"Wir sehen die KI auf dem Gerät (On-Device AI) als zentral für wirklich personalisierte Erfahrungen. Dadurch haben Sie die Kontrolle über Ihre Informationen und schützen Ihre Privatsphäre, während Sie gleichzeitig die Möglichkeit der Personalisierung nutzen können."

"Wir glauben, dass KI die Zukunft der personalisierten Fürsorge ist."

Mehr zum Thema:


Kommentare(40)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen