Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Seite 2: Sapphire Radeon HD 5770 Flex - Drei Monitore ohne Displayport-Zwang

Lautstärke & Stromverbrauch

Haupteinsatzgebiet der Sapphire Radeon HD 5770 Flex dürfte das Büro sein, wenn Anwender mehrere Bildschirme im Blick haben müssen, zum Beispiel für Grafik- oder Video-Programme. Da zählen neben der Leistung vor allem ein niedriges Betriebsgeräusch sowie ein geringer Stromverbrauch, denn wer will schon mit einer nervig lauten Grafikkarte im Rechner arbeiten. In beiden Disziplinen kann die Flex überzeugen. Mit einem maximalen Verbrauch von 215 Watt (gesamtes Testsystem) liegt die Karte auf einem Niveau mit dem Standard-Modell von AMD. Auch bei der Chiptemperatur und der Lautstärke unterscheidet sich die Flex nur minimal von ATIs Referenzkarte.

Benchmarks Lautstärke & Stromverbrauch

Fazit

Unterm Strich ist die Sapphire Radeon HD 5770 Flex keine empfehlenswerte Grafikkarte für Spieler. Für den hohen Preis von etwa 190 Euro bekommen Sie bereits die in Spielen wesentlich schnellere Geforce GTX 460 mit 1,0 GByte. Nur wenn Sie drei Monitore zuhause nutzen wollen, aber keiner davon Displayport unterstützt, ist die Flex eine Überlegung wert.

» Chechkliste: Grafikkarte kaufen
» DirectX 11 im Detail
» Treiber-Guide: Radeon Catalyst optimal einstellen

Sapphire Radeon HD 5770 Flex - Bilder ansehen

2 von 3

nächste Seite


zu den Kommentaren (8)

Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.