GameStars 2019

Schnellster Monitor der Welt - Spieler-TFT mit 360 Hertz vorgestellt

Nvidia und Asus präsentieren mit dem Asus ROG Swift 360 auf der Consumer Electronics Show (CES) 2020 den ersten 360-Hz-Monitor der Welt.

von Alexander Köpf,
06.01.2020 14:41 Uhr

Der Asus ROG Swift 360 ist der erste Gaming-Monitor der Welt, der eine Bildwiederholrate von 360 Hertz liefert. (Bildquelle: Asus) Der Asus ROG Swift 360 ist der erste Gaming-Monitor der Welt, der eine Bildwiederholrate von 360 Hertz liefert. (Bildquelle: Asus)

Monitore mit hoher Bildwiederholrate sollen vor allem Spieler ansprechen. Aktuell liegt die Obergrenze bei Bildschirmen für Desktop-PCs meist bei 240 Hertz, für Laptops wurde die Grenze zuletzt bereits auf 300 Hz angehoben.

Auf der diesjährigen Consumer Electronics Show (CES) 2020, die vom 7. bis 10. Januar in Las Vegas ihre Tore öffnet, legen Nvidia und Asus noch einen drauf: Der im Rahmen der Messe vorgestellte ROG Swift 360 bietet eine Refresh-Rate von 360 Hertz.

Das sind die technischen Eckdaten des Asus ROG Swift 360:

  • 24,5 Zoll
  • 1920x1080 Pixel
  • 360 Hertz
  • Nvidia G-Sync VRR (Variable Refresh Rate)
  • 1 x DisplayPort 1.4
  • 1 x HDMI 2.0

Genauere Details sind zwar noch nicht bekannt, da der Asus ROG Swift 360 jedoch explizit für den professionellen E-Sport beworben wird, dürfte es sich bei dem Display um ein reaktionsschnelles TN (Twisted Nematic)-Panel handeln.

Trefferquote soll sich Dank 360 Hertz erhöhen

Nvidia gibt an, dass sich die Trefferquote bei den so genannten Flick-Shots mit 360-Hz-Displays gegenüber 240-Hz-Monitoren leicht verbessert. (Bildquelle: Nvidia) Nvidia gibt an, dass sich die Trefferquote bei den so genannten Flick-Shots mit 360-Hz-Displays gegenüber 240-Hz-Monitoren leicht verbessert. (Bildquelle: Nvidia)

360-Hz-Panels sollen laut Nvidia nicht nur auf dem Papier bessere Ergebnisse liefern, sondern auch spür- und messbare Vorteile beim Spielen.

So gibt Nvidia an, dass sich die Flick-Shot-Performance (also das Anvisieren und Treffen eines plötzlich im Sichtfeld auftauchenden Gegners durch eine ruckartige Bewegung) in eigenen Tests im Vergleich zu Bildschirmen mit 240 Hertz um vier Prozentpunkte verbessert.

Beim Wechsel von einem 60- auf ein 120-Hz-Display steigt der Wert wesentlich deutlicher (28 Prozent). Weitere fünf Prozentpunkte darüber werden 240-Hz-Monitore eingeordnet.

Um von solchen Bildwiederholraten wirklich profitieren zu können, müssen aber auch entsprechend hohe fps-Werte erreicht werden. Außerdem wird der Unterschied zwischen verschiedenen Bildwiederholraten subjektiv unterschiedlich stark wahrgenommen.

Wann ist der Asus ROG Swift 360 erhältlich und wie viel kostet er? Dazu ist derzeit noch nichts bekannt, für den Asus ROG Swift PG258Q mit 240-Hz-Display werden allerdings 530 Euro und mehr aufgerufen, ein Schnäppchen dürfte der ROG Swift 360 also nicht sein.

Mehr zum Thema:


Kommentare(80)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen