Schokolade in 3D - Forscher entwickeln Schoko-3D-Drucker

Forscher der Universität Exeter haben einen 3D-Drucker entwickelt, der Schokolade als Material verwendet.

von Georg Wieselsberger,
06.07.2011 14:37 Uhr

Wie andere 3D-Drucker auch baut der Schoko-Drucker die gewünschte Form Schicht für Schicht auf. Allerdings stellt das Material Schokolade laut den Forschern aufgrund der Temperaturempfindlichkeit eine besondere Herausforderung dar. Speziell entwickelte Kontroll- und Wärmesysteme sorgen dafür, dass die Schokolade flüssig genug für den Druckvorgang ist, aber dennoch kühl genug, um nach dem Drucken schnell auszuhärten.

Laut den Forschern könnte der 3D-Schoko-Druckern das Design ganz neuer Produkte ermöglichen, die Kunden beispielsweise zuhause entwerfen, den Entwurf dann per Internet an ein Süßigkeiten-Hersteller übermitteln und sich das fertige Produkt zusenden lassen. Natürlich könnten Kunden auch vorhandene Designs übernehmen oder verändern. An einem entsprechenden Web-Interface arbeiten die Forscher ebenfalls schon.

Ein Video auf der Webseite des Engineering and Physical Sciences Research Council zeigt den 3D-Schoko-Drucker in Aktion.


Kommentare(51)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen