Sind die neuen Aldi-Laptops Alternativen zu überteuerten Gaming-PCs?

Bei Aldi-Online gibt es gerade zwei High-End-Gaming-Notebooks. Können sie einen Desktop-PC ersetzen?

von Kay Nordenbrock,
09.12.2021 13:58 Uhr

Ab heute, den 9. Dezemer 2021, hat Aldi neue Gaming-Laptops im Angebot. Insgesamt sind es zwei Modelle, einmal im High-End-Segment und einmal eines aus der Mittelklasse. In Zeiten da die Preise für Grafikkarten durch die Decke schießen, stellt sich die Frage, ob das eventuelle sinnvolle Alternativen zum Desktop-PC sind, denn auf dem Papier können die Aldi-Klapprechnern durchaus mit vielen stationären Rechnern mithalten. 

Ihr solltet aber beachten, dass die jeweiligen Laptop-Grafikkarten mit Blick auf die Performance nicht den Desktop-Modellen entsprechen, auch wenn die Bezeichnung (beispielsweise RTX 3080 Laptop) das vielleicht vermuten lässt.

Die besten Gaming-Laptops für jeden Preis haben wir für euch in unserer übersichtlichen Kaufberatung zusammengestellt:

Die besten Notebooks für mobile Gamer   127     13

Gaming-Laptop Kaufberatung 2021

Die besten Notebooks für mobile Gamer

Die Laptops von Aldi: Medion Erazer Beast X25 und Deputy P25

Die Gaming-Laptop-Angebote von Aldi könnt ihr bis zum 1. Januar 2022 online bestellen oder so lange der Vorrat reicht. Das High-End-Notebook ist das Beast X25 für rund 2.700 Euro, die etwas schwächere Variante ist das Deputy P25 für rund 1.250 Euro

Medion Erazer Beast X25

GrafikkarteGeForce RTX 3080 Laptop GPU
ProzessorAMD Ryzen 9 5900HX
RAM64,0 GByte DDR4
Festplatte2,0 TByte PCIe-SSD
Display17,3 Zoll QHD-Display mit 165 Hertz
SoundSoundBlaster Cinema 6+
Preis 2.699 Euro

Das Medion Erazer Beast X25 entspricht mit Blick auf die Spieleleistung in etwa einem modernen Mittelklasse-Rechner mit einer Nvidia Geforce RTX 3060 Ti, auch wenn die 64,0 GByte DDR4-Arbeitsspeicher aus heutiger Sicht für einen Spiele-PC klar übertrieben sind. 32,0 GByte hätten hier auf alle Fälle genügt und den Preis noch einmal drücken können.

Grob überschlagen, kostet ein selbst zusammengestellter, gleichwertiger Desktop-PC um die 2.000 Euro. Allerdings sind Peripheriegeräte wie Maus, Tastatur und Monitor hier nicht mit eingerechnet, ebenso wenig wie ein gültige Windows-11-Lizenz.

Medion Erazer Deputy P25 

GrafikkarteGeForce RTX 3060 Laptop GPU
ProzessorAMD Ryzen 7 5800H
RAM16,0 GByte DDR4
Festplatte512,0 GByte PCIe-SSD
Display 15,6 Zoll Full-HD-Display mit 144 Hertz
Preis1.249 Euro

Der Medion Erazer Deputy P25 ist in puncto Leistung in etwa vergleichbar mit einem Desktop-PC samt Geforce RTX 2060. Die knapp drei Jahre alte Grafikkarte geht derzeit für mehr als 500 Euro über die Ladentheke. Grob überschlagen, müsstet ihr für einen dem Deputy P25 entsprechenden Desktop-Rechner im Moment um die 1.050 Euro berappen, Maus, Tastatur, Monitor und Windows nicht mit inbegriffen.

Zusammengefasst, lassen sich beide Angebote als gut bezeichnen. Besonders gilt das im Vergleich zu vergleichbaren Notebooks anderer Hersteller. Sowohl der Erazer Beast X25 als auch der Erazer Deputy P25 sind zudem durchaus brauchbare Alternativen zu einem stationären Rechner.

Welche Vor- und Nachteile Gaming-Notebooks im Vergleich zu Desktop-Systemen aufweisen, erfahrt ihr im folgenden Artikel:

Was lohnt sich für mich?   70     9

Gaming-PC oder Gaming-Laptop

Was lohnt sich für mich?

Habt ihr bereits mit einem Gaming-Laptop gezockt und gearbeitet? Oder kommt das für euch wegen der schwächeren Leistung auf keinen Fall Infrage? Und falls doch, welches der beiden genannten Modelle von Medion haltet ihr für das bessere Angebot? Schreibt es gerne in die Kommentare! 

zu den Kommentaren (26)

Kommentare(26)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.