SSD mit über 30 TByte - Samsung beginnt Massenproduktion

Samsung hat mit der Massenproduktion einer SSD begonnen, die 30,72 TByte Speicherkapazität bietet und für Unternehmen gedacht ist.

von Georg Wieselsberger,
21.02.2018 08:19 Uhr

Die Samsung SSD PM1643 bietet über 30 TByte Speicherplatz. (Bildquelle: Samsung)Die Samsung SSD PM1643 bietet über 30 TByte Speicherplatz. (Bildquelle: Samsung)

Samsung hatte das Solid-State-Laufwerk PM1643 schon vor knapp zwei Jahren im März 2016 vorgestellt und hat nun mit der Massenproduktion eines Modells mit 30,72 TByte Speicherkapazität begonnen. Damit bietet der südkoreanische Hersteller nicht nur die SSD mit der bislang größten Kapazität an, sondern hat auch die aktuell größten Festplatten übertroffen und damit einen Meilenstein erreicht.

Möglich macht das die Verwendung der aktuellen V-NAND-Speicherchips aus eigener Herstellung, mit 64 Schichten und 512 Gigabit pro Chip. Die SSD besteht aus 32 einzelnen »Packages«, mit jeweils einem TByte Speicherkapazität. Jedes Package verwendet 16 gestapelte Schichten aus den 512-Gbit-Chips.

5.700 Full-HD-Filme auf einer SSD

Auf die so entstandene SSD im 2,5-Zoll-Formfaktor passen laut Samsung nun rund 5.700 Full-HD-Filme mit jeweils 5,0 GByte. Die neue SSD verwendet allerdings kein SATA, sondern SAS für den Anschluss und erreicht so sequentielle Lese- und Schreib-Geschwindigkeiten von bis 2.100 MByte/s und 1.700 MByte/s.

Laut Samsung entspricht das der drei- bis vierfachen Leistung einer herkömmlichen SATA-SSD. Dafür sorgt auch der insgesamt 40 GByte große DDR4-Speicher, den Samsung in der SSD verbaut.

Ein Produkt für große Unternehmen

Ein Solid-State-Laufwerk mit so viel Speicherkapazität ist erwartungsgemäß noch nicht für private Nutzer, sondern für Unternehmen gedacht, die extrem viele Daten speichern und schnell darauf zugreifen müssen. Da dürfte dann auch keine Rolle spielen, dass die PM1643 mit ihren 30,72 TByte zwar so lang und breit ist wie eine 2,5-Zoll-SATA-SSD, aber gleichzeitig auch deutlich höher.

Samsung verspricht, dass die SSD fünf Jahre lang jeden Tag einmal komplett beschrieben werden kann. Der Preis der neuen Samsung PM1643 ist nicht bekannt, dürfte aber deutlich fünfstellig ausfallen.

»Die besten SSDs für Spieler


Kommentare(77)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen