Steam Deck: Valve Chef liefert die Geräte tatsächlich persönlich aus

Valve Chef Gabe Newell hat sich persönlich auf den Weg gemacht, um einige Exemplare des Steam Decks persönlich an den Mann zu bringen.

von Kay Nordenbrock,
01.03.2022 13:27 Uhr

Das Steam Deck ist da und Gabe Newell liefert es höchstpersönlich aus. Das Steam Deck ist da und Gabe Newell liefert es höchstpersönlich aus.

Das Steam Deck ist vor Kurzem offiziell erschienen und der Chef von Valve höchstpersönlich, Gabe Newell, liefert die ersten Modelle aus. Weil Gabe von seinem Handheld überzeugt ist und die Gesichter der Kunden selbst sehen wollte, macht er sich mit einem Team auf die Reise zu einigen Vorbestellern. 

Natürlich ist das eine PR-Aktion, aber auch eine nette Geste. Das würde sicherlich nicht jeder CEO eines Hardware-Konzerns machen. Einige Vorbesteller erkennen den legendären Firmenchef und freuen sich, das Steam Deck von ihm persönlich zu bekommen, andere wirken eher verwirrt und wundern sich lediglich über das Kamerateam. 

Dabei ist Gabe nach eigenen Aussagen auf die Reaktionen und das Feedback der Kunden gespannt. Wenn ihr bereits ein Steam Deck habt oder noch bekommt und Feedback für Gabe Newell dalassen wollt, schreibt einfach eine E-Mail an gaben@valvesoftware.com. Newell erwähnt im Video, dass er alle seine E-Mails liest und sich über diese freut. Das ganze Video findet ihr hier: 

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube-Inhalt

Wann bekomme ich mein Steam Deck? 

Wenn Gabe Newell alle Steam Decks wirklich selbst auslieferte, würde das wahrscheinlich noch ein wenig dauern. Aber auch so bekommen nicht alle Vorbesteller ihren Handheld direkt nach dem Launch. Valve hat sich erst kürzlich dazu geäußert, wann Vorbesteller die lang ersehnte E-Mail bekommen: 

Wenn ihr ein Steam Deck vorbestellt habt, ist das erst mal nur eine Reservierung. Dann bekommt ihr eine E-Mail, mit der ihr das Deck dann wirklich bestellen könnt. Die ersten Vorbesteller-Mails sind bereits rausgegangen. Weitere folgen am 7. März und dann im wöchentlichen Rhythmus. Also am 14., 21. und 28. März. Habt ihr die Mail bekommen, ist die Reservierung für drei Tage gültig.

Habt ihr noch nicht vorbestellt, oder seid euch noch unsicher? Dann kann euch unser Test zum Steam Deck vielleicht weiterhelfen:

Diese Hardware sollte jeder PC-Spieler ausprobiert haben   166     27

Steam Deck im Test

Diese Hardware sollte jeder PC-Spieler ausprobiert haben

Im zweiten Quartal 2022 soll die Prozedur dann so fortgesetzt werden. Ihr könntet also immer am Montag eine E-Mail bekommen, mit der ihr das Steam Deck vorbestellen könnt. Die Mails werden in der Reihenfolge rausgeschickt, in der auch die Reservierungen bei Valve eingegangen sind. 

Außerdem soll es bald Neuigkeiten geben, wie es nach dem zweiten Quartal weitergeht, denn hierfür hat Valve scheinbar einen anderen Ablauf geplant. Eventuell könnt ihr das Steam Deck dann direkt und ohne Wartezeit bestellen. Das ist aber reine Spekulation. Wenn ihr mehr über Valves Handheld erfahren möchtet, hört euch gerne unseren Podcast zum Thema an:

Link zum Podcast-Inhalt

Eure Meinung ist gefragt: Was wollt ihr im Hardware-Podcast hören?

Habt ihr das Steam Deck vorbestellt oder habt ihr vor, es zu bestellen? Habt ihr vielleicht ein anderes Handheld, was euch besser gefällt? Lasst es uns gerne wissen.

zu den Kommentaren (65)

Kommentare(65)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.