Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 3: SteelSeries Sensei - Meisterhafte Mogel-Maus

Fazit

Alles in allem ist die Steelseries Sensei eine teurere und punktuell verbesserte Variante der ebenfalls sehr guten Steelseries Xai. Dass die Abtastrate nun 5.700 statt 5.000 dpi beträgt und auf bis zu 11.400 dpi hochgerechnet werden kann, bringt in Spielen jedoch keinen Vorteil. Der entscheidende Vorteil entsteht durch das spürbar bessere Mausrad, mit dem es die Sensei im Test mit unserer Referenz Logitech G9x aufnehmen kann.

Auf Platz 1 unserer Bestenliste schafft es die Sensei wegen des rund zehn Euro höheren Preis jedoch nicht. Für welche der beiden Mäuse Sie sich entscheiden, sollte ein Probespielen vor Ort beim Händler klären. Für die Sensei sprechen die symmetrische Bauform und der hochgradig konfigurierbare Sensor, für die Logitech G9x und die Roccat Kone+ die deutlich bessere Ausstattung. Allerdings finden wir beide Mäuse zu teuer. Die Mehrheit der Funktionen nutzen bestenfalls professionelle Clanspieler, und bei der Präzision halten preiswerte Mäuse wir die Logitech G400oder die Logitech G500problemlos mit.

» Steelseries Sensei jetzt im Preisvergleich kaufen
» Einkaufsführer: Mäuse ab 50 Euro

Steelseries Sensei - Bilder ansehen

3 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (39)

Kommentare(39)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.