GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Fazit: Tesoro Gram Spectrum - Flache Gaming-Tastatur mit RGB-Beleuchtung

Fazit der Redaktion

Nils Raettig: Die Gram Spectrum von Tesoro macht in unserem Test eine gute Figur. Das verdankt sie vor allem der hochwertigen Verarbeitung und den guten Agile-Schaltern, die sich in Sachen Haptik nicht vor der prominenteren Cherry-Konkurrenz verstecken müssen.

In Spielen habe ich zwar keine Vorteile gegenüber Tastaturen mit höheren Tasten und längerem Hubweg feststellen können, es ist allerdings generell eine sehr subjektive Angelegenheit, welche Kombination aus Schalterart, Tastenhöhe, Hubweg und Widerstand einem persönlichen am besten liegt. Hier hilft im Zweifel nur selbst ausprobieren.

Ich persönlich würde mir noch Agile-Schalter mit taktilem Feedback, aber ohne Klickgeräusch, wünschen. Außerdem sollte Tesoro an der Lautstärke seiner Schalter arbeiten. Der helle Klang beim Zurückschnellen der Feder fällt zwar beim Spielen kaum auf, gerade im direkten Vergleich mit Cherry-Schaltern steht die Konkurrenz aus Deutschland hier aber akustisch besser da.

Auch die Ausstattung der Tastatur ist nicht üppig, das gilt allerdings für die meisten mechanischen Tastaturen in diesem Preisbereich. Unterm Strich ist die Gram Spectrum deshalb nicht nur für Fans schnell auslösender Tasten, sondern auch für Spieler einen Blick wert, die bislang nicht unbedingt Wert auf besonders flache Tasten gelegt haben.

» Tesoro Gram Spectrum ab 120 Euro im Preisvergleich
» Kaufberatung: Die besten Spieler-Tastaturen

3 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (11)

Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.