Whatsapp - Smartphone-Schütteln für Support

In der neuesten Beta-Version von Whatsapp wurden einige neue Features entdeckt, darunter eine Möglichkeit, den Support einfach zu erreichen.

von Georg Wieselsberger,
11.12.2017 09:39 Uhr

Whatsapp testet wieder neue Funktionen, darunter auch "Schütteln für Support".Whatsapp testet wieder neue Funktionen, darunter auch "Schütteln für Support".

Der beliebte Messenger Whatsapp ist immer wieder auch in Beta-Versionen erhältlich, mit denen die Entwickler neue Features testen, die wohl bald in der öffentlichen Version freigeschaltet werden sollen. In den neuesten Beta-Versionen wurde laut WABetaInfo beispielsweise das neue Feature »Tap to Unblock« entdeckt, mit dem in der Kontaktliste ein Nutzer durch längeres Antippen wieder entsperrt werden und eine Nachricht versendet werden kann.

Die in der iOS-Version von Whatsapp schon vorhandene Möglichkeit, andere Nutzer über einen Link einzuladen, wurde nun auch in den neuen Beta-Versionen für Android entdeckt.

Neue Gruppenfunktionen

Das gilt auch für Gruppen-Videotelefonate, die zuvor nur in iOS-Versionen gefunden wurden. Ebenfalls neu sind spezielle Admin-Einstellungen, in denen Kontrollmöglichkeiten zum Versenden von Nachrichten in einer Gruppe und zum Editieren von Gruppeninformationen zu finden sind. Zu den neuen Möglichkeiten in einer Gruppe gehört auch, auf eine Gruppennachricht mit einer eigenen, aber privaten Nachricht zu reagieren.

Schütteln für Support

Ein interessantes Feature ist die neue Möglichkeit, einfacher mit dem Support von Whatsapp in Verbindung zu treten. Bei Problemen mit der genutzten Version der Messaging-App kann einfach das Smartphone geschüttelt werden. Daraufhin öffnen sich der Bereich zur Kontaktaufnahme. Über diese Fenster kann dann direkt eine automatisch generierte Fehlermeldung an den Support versendet werden.

Es ist allerdings bisher nicht klar, ob es sich bei dieser Schüttel-Funktion um ein Feature handelt, das für die finale Version von Whatsapp gedacht ist oder nur um eine Funktion, die speziell für Beta-Versionen eingebaut wurde, damit es leichter ist, dort noch vorhandene Fehler zu melden.


Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen