Wii U - Wind Waker HD lässt Verkaufszahlen der Konsole um bis zu 685 Prozent ansteigen

Nintendo zeigt sich erfreut: Durch die Veröffentlichung des HD-Remake von The Legend of Zelda: The Wind Waker, sind die Absatzzahlen der Wii U weltweit in die Höhe geschnellt. In Großbritannien im Laufe der letzten Woche sogar um bis zu 685 Prozent.

von Sebastian Klix,
12.10.2013 15:11 Uhr

»Software verkauft Hardware«. Nintendo fühlt sich darin von den aktuellen Verkaufszahlen der Wii U in Verbindung mit Wind Waker HD bestätigt.»Software verkauft Hardware«. Nintendo fühlt sich darin von den aktuellen Verkaufszahlen der Wii U in Verbindung mit Wind Waker HD bestätigt.

Ziemlich genau 100 Millionen Mal konnte sich Nintendos Wii seit ihrer Veröffentlichung vor knapp sieben Jahren verkaufen. Die Nachfolgerin Wii U hat es in etwa einem Jahr noch nicht mal auf 4 Millionen abgesetzte Einheiten geschafft. Häufig genannter Grund: Es fehlen die Spiele, welche die Anschaffung der Konsole ausreichend rechtfertigen würden.

Nintendo war eigentlich schon immer ein Anhänger der »Software verkauft Hardware«-Philosophie. Dafür war das Angebot an Exklusiv-Titeln für die Wii U bisher allerdings eher überschaubar. Dass an der Einstellung aber durchaus etwas dran ist, zeigt nun die Veröffentlichung von The Legend of Zelda: The Wind Waker HD. Denn seit dem Release vor einer Woche schnellen die Wii U-Verkaufszahlen weltweit deutlich in die Höhe. Paradebeispiel dafür ist ausgerechnet das Vereinigte Königreich, in welchem die aktuelle Nintendo-Konsole bisher einen besonders schweren Stand hatte: Um satte 685 Prozent zog der Absatz der Konsole dank Wind Waker HD an. Konkrete Verkaufszahlen wollte Nintendo bisher zwar nicht nennen, zeigt sich insgesamt aber trotzdem sehr begeistert:

»Wir glauben schon lange daran, dass Software Hardware verkauft - und es ist toll, diese Woche eine Bestätigung dafür zu sehen, indem die Wii U-Hardware-Verkäufe in Verbindung mit der Veröffentlichung von The Legend of Zelda: The Wind Waker HD deutlich anziehen.«, meint James Honeywell, Head of Consumer Marketing von Nintendo UK.

Quelle: Videogamer.com


Kommentare(148)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen