WinPhone95 - So hätte ein Windows 95 Smartphone in den 90ern ausgesehen

Wie hätte das Smartphone ausgesehen, wenn Microsoft es bereits in den 90er Jahren auf den Markt gebracht hätte? Ein Designer gibt die Antwort - mit dem WinPhone95.

von Sara Petzold,
24.04.2019 07:05 Uhr

Das WinPhone95 ist eine Konzeptstudie des Designers Henrique Perticarati. (Bildquelle: Behance/Henrique Perticarati)Das WinPhone95 ist eine Konzeptstudie des Designers Henrique Perticarati. (Bildquelle: Behance/Henrique Perticarati)

Das beste niemals veröffentlichte Smartphone - mit diesen Worten bewirbt der Designer Henrique Perticarati seinen Entwurf des sogenannten WinPhone95, eines Smartphones auf Basis von Windows 95. Ausgehend von der Frage, wie ein von Microsoft in den 90er Jahren veröffentlichtes Smartphone ausgesehen hätte, hat Perticarati eine entsprechende Design-Studie vorgestellt.

Während Microsoft mit Windows 95 den Grundstein für die bis heute anhaltende Dominanz am Markt für PC-Betriebssysteme legte, zog der Konzern gegenüber dem Konkurrenten Apple in Bezug auf die Entwicklung des Smartphones deutlich den Kürzeren. Dabei hätte ein Smartphone mit Windows 95 durchaus funktionieren können, wie Perticaratis Design zeigt - wäre es Microsoft damals bereits möglich gewesen, auf eine ausreichend fortgeschrittene Mobiltelefon-Technik zurückzugreifen.

WinPhone95 (Bildquelle: Behance/Henrique Perticarati) ansehen

Das WinPhone95 wirkt dabei wie eine Mischung aus PDA, GameBoy und dem klassischen Backstein-Handy der 90er Jahre: Es besitzt ein Display, das der Nutzer per Navigationstasten und Trackpoint steuert. Außerdem verfügt es über eine Kamera auf der Rückseite, die Fotos mit 1,2 Megapixeln aufnehmen kann. Um für alle Eventualitäten gewappnet zu sein, bietet das WinPhone95 Anschlüsse für Mikrofon, Kopfhörer, VGA und Parallel-Port. Ein Turboknopf sorgt schließlich für verbesserte Prozessor-Leistung.

Auf der Software-Seite hat Perticarati einen Messenger sowie die Telefon-Wähleinrichtung aus Windows 95 integriert - die dürfte über die Navigationstasten aber recht umständlich zu bedienen sein, pures Retrofeeling eben. Außerdem unterstützt das WinPhone95 übrigens den Windows Explorer sowie das Notepad. Office-Anwendungen sind ebenfalls kein Problem.


Kommentare(46)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen