Xigmatek Achilles S1284 - Sehr kräftiger und dennoch leiser Lüfter

Sehr kräftiger und dennoch leiser Lüfter mit einfacher Montage zu einem günstigen Preis. Auf AMD-CPUs sitzt der beleuchtete Kühler aber nicht optimal.

von Hendrik Weins,
07.09.2008 19:18 Uhr

Achilles kennt jeder – der griechische Held blieb selbst in hitzigen Schlachten kühl und besonnen und führte so das eigene Volk zum Sieg über Troja. Ähnliche Heldentaten soll auch der Xigmatek-Lüfter S1284 vollbringen, Beiname: Achilles. In unseren Tests schlug sich der zwölf Zentimeter hohe Lüfter sehr gut. Trotz des günstigen Preises von 35 Euro kühlt er selbst 3,0 GHz schnelle Vierkern- Prozessoren problemlos. Der Standard-Lüfter des Intel Core 2 Quad QX6850 schafft es nicht, die Hitze der CPU im Zaum zu halten: Crysis und unser Test-Tool Core2Max erhitzten den Prozessor auf weit über 100 °C und brachten den Rechner zum Absturz. Beim Achilles stieg die Temperatur erst nach knapp einer halben Stunde Volllast aller Rechenkerne auf knapp 70°C, Crysis erhitzte die CPU auf maximal 61 °C – dabei blieb der Lüfter stets leise.

Dank der zum Intel-Kühler identischen Befestigung geht die Montage flink von der Hand, ein Mainboard-Ausbau ist nicht nötig. Auf einer AMD-Plattform sitzt der Kühler ungewohnt um 90° gedreht, sodass er die Abwärme entweder ins Netzteil oder in den Innenraum pustet – beides nicht optimal. Insgesamt bietet der Achilles für 35 Euro sehr gute Kühlleistung und einen leisen Betrieb.


Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen