Adblock-Nutzer berichten: YouTube überspringt Videos jetzt in einigen Fällen komplett

Auch automatische Stummschaltungen treten vermehrt auf.

YouTube nutzt womöglich einen neuen Trick, um gegen Adblock-Nutzer vorzugehen. YouTube nutzt womöglich einen neuen Trick, um gegen Adblock-Nutzer vorzugehen.

Die nächste Eskalationsstufe im Kampf zwischen YouTube und Adblockern könnte erreicht sein.

Nachdem Google im April gegen Drittanbieter-Apps vorging und Videos im Januar teilweise ungewöhnlich lang geladen haben, springen Videos für manche Nutzer Videos bis zum Ende und machen sie unschaubar (u.a. 9to5Google).

Warum das wichtig ist: Werbeblocker in Browsern sind YouTube seit jeher ein Dorn im Auge. Immer wieder versucht die Videoplattform, Nutzer zum hauseigenen Premium-Account zu bewegen – mit stetig neuen Mitteln.

So sieht es aus: Ein Reddit-User lud jüngst ein Video hoch, das die Prämisse zeigt. Trotz mehrmaligem Abspielen springt bei ihm das Video immer wieder direkt ans Ende.

9to5Google schreibt, dass es sich um ein Phänomen handelt, auf das nur Nutzer mit einem aktiven Adblocker stoßen. Bestätigt ist das allerdings nicht.

Das lässt vermuten, dass es sich um eine absichtliche Maßnahme von YouTube handelt. Es könnte sich aber auch ein Problem innerhalb des Adblockers handeln.

Es treten noch weitere Probleme auf. Redditors im selben Thread bemängeln, dass sie keinen Sound haben. Einer schreibt, dass er die Lautstärke nicht einstellen kann, weil sich das Video immer wieder automatisch auf stumm schaltet.

Der Grund, warum YouTube gegen Adblocker vorgeht: Die Plattform will Leute dazu bewegen, den hauseigenen Premium-Service gegen einen monatlichen Obolus zu buchen, um so Werbung zu umgehen.

Die Nutzer nennen Workarounds. Adblocker wie uBlock Origin arbeiten laut den Kommentatoren wie gehabt. Über VPN den eigenen Standort nach Albanien zu versetzen, soll wohl auch helfen.

In der Vergangenheit haben die Adblock-Entwickler immer wieder zügig auf YouTubes neue Vorgehensweise reagiert und es sieht nicht danach aus, als würde der Streit bald enden.

zu den Kommentaren (44)

Kommentare(44)
Kommentar-Regeln von GameStar
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.