Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Zotac Geforce GTX 580 AMP! - 50 Euro mehr für 5 Prozent mehr Takt

Zotac übertaktet die ohnehin extrem schnelle Geforce GTX 580 um knapp fünf Prozent, lässt die Kühlung aber unangetastet. Im Test ein gutes Paket?

von Hendrik Weins,
20.12.2010 09:00 Uhr

Zwar ist die Geforce GTX 580 ohnehin die schnellste Grafikkarte für Spieler, doch ein wenig mehr Leistung kann ja nie schaden. Daher übertaktet Zotac die Karte und nennt sie Geforce GTX 580 AMP!. Für die Taktsteigerung der Karte von 772/1.544/4.000 MHz auf 815/1.630/4.100 MHz verlangt der Hersteller einen Aufpreis von 50 Euro. Statt etwa 540 Euro für ein Standardmodell, kostet die AMP! rund 590 Euro. Lohnt sich das? Wir schicken die Karte durch unseren Benchmark-Parcours und klären auf.

Zotacs Geforce GTX 580 AMP für annähernd 600 Euro bietet extrem viel Leistung, lärmt aber hörbar.Zotacs Geforce GTX 580 AMP für annähernd 600 Euro bietet extrem viel Leistung, lärmt aber hörbar.

Spieleleistung

Sämtliche Benchmarks zeigen ein einheitliches Bild: Die Erhöhung der Taktfrequenz um fünf Prozent lässt auch Spiele schneller laufen. Allerdings werden Sie davon nie etwas merken, denn das Leistungsplus ist zwar mess-, aber nie spürbar. So steigen bei allen Spielen die Bilder pro Sekunde um unwesentliche 4,5 Prozent. Da selbst Crysis in 1920x1200, mit maximalen Details sowie achtfacher Kantenglättung und 16fachem anisotropen Filter noch mit 39,3 fps läuft, hat die Karte ohnehin mit keinem Titel Probleme. Erst wenn Sie in den gleichen Einstellungen auf einem 30-Zoll-TFT mit 2560x1600 Pixeln spielen wollen, kracht die Leistung deutlich unter die 30-fps-Grenze ein. Praktisch alle anderen Spiele laufen allerdings auch in diesen extremen Einstellungen im Test flüssig.

Benchmark 1xAA/1xAF

1 von 5

nächste Seite



Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen